Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...
Benutzeravatar
LucaNRW
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Morbus Scheuermann, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: 1. 2007 Korsett von Rahmouni
2. 2016 Korsett von Rahmouni mit Halsteil
3. 2018 Korsett von Rahmouni mit Kopfteil
4. 2020 Milwaukee Korsett für den Tag und Liegeschale für die Nacht.
Wohnort: Neuss

Re: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil

Beitrag von LucaNRW »

Da fallen mir meine Sünden ein.
Müsste ich auch zeitnah mal wieder hin
Wenn Du Dinge willst, die Du noch nie hattest, muss Du Dinge tun, die Du noch nie getan hast!
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3430
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil

Beitrag von Thomas »

So, wieder zuhause vom Kontroll-Röntgen. Habe das Röntgenbild mal hier angehängt.

Seitliches Röntgenbild, 21.09.2020
Seitliches Röntgenbild, 21.09.2020
Röntgenbild 21.9.2020_kl.jpg (12.15 KiB) 2778 mal betrachtet

Die Aufnahme ist nicht besonders gut, im oberen Bereich überstrahlt das Bild ziemlich. Herr Harzer hat trotzdem versucht, das Bild auszumessen, wobei er teilweise etwas raten musste. Er kam auf 43° nach Stagnara. Als ich das letzte Mal geröntgt wurde, das war 2016, hatte ich ohne Korsett 59°. Da sich daran nicht viel geändert haben dürfte, ist das eine Verbesserung im Korsett von 16°.

Auf mein bestes Ergebnis im Korsett kam ich gleich bei meinem ersten Korsett im Jahr 2006. Da kam ich im Korsett auf 37°, allerdings war das Korsett wesentlich schwerer zu tragen als das Jetzige. Und für ein sogenanntes Soft-Korsett finde ich die Aufrichtung von 16° hervorragend. Da ich inzwischen auch älter geworden bin muss ich die extreme Aufrichtung nicht mehr haben. Ich glaube, die Fa. Rahmouni baut ihre Korsette inzwischen auch nicht mehr so brachial aufrichtend wie noch im Jahr 2006.

Nach dem Röntgen war ich noch bei Frau Dr. von Richthofen drin, sie war mit mir zufrieden, fragte mich, ob ich Sport treibe und Physiotherapiestunden nehme. Ich sagte ihr, dass ich recht viel schwimme (jetzt gerade wegen Corona natürlich weniger als vorher), und Spaziergänge mache. Das fand sie gut. Dass ich zur Zeit keine Physiotherapie mache, da es mir, wenn ich das Korsett regelmäßig trage, gut geht, verstand sie und sie versuchte mich auch nicht zu irgend etwas zu überreden.

Dann ging's wieder zu Rahmouni, wo mein Korsett wieder etwas überholt wurde. Die vierte Schnalle sitzt wieder und die Reklihörnchen wurden auch neu verkleidet, damit sich die innere Polsterung nicht löst.

Korsett nach der Überholung
Korsett nach der Überholung
IMG_3912.jpg (89.17 KiB) 2910 mal betrachtet

Viele Grüße

Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
Sven23
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: Mo, 17.08.2020 - 22:22
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 62° (ohne K.); Kyphose 33° (mit Korsett), tiefer Scheitelpunkt TH10-12; leichte Begleitskoliose, steilgestellte HWS, flache obere BWS sowie atypische Kyphose- und Lordosebögen; BSV C6/7
Therapie: Rahmouni Korsett (23h/pro Tag); Physiotherapie (Stabiübungen), Wackelbrett, Dehnungsübungen
Wohnort: Halle

Re: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil

Beitrag von Sven23 »

Hallo Thomas,
super, dass hört sich doch gut an. Und vor allem ist doch das Wichtigste, dass du einen Weg für dich gefunden hast der realistisch gangbar ist und deine Schmerzen in Schach hält und du deinen Alltag geniessen kannst.

Wir werden uns Donnerstag auf den Weg nach Stuttgart machen und Freitag das Korsett abholen.
Ich bin gespannt wie die Eingewöhnung verläuft...

Viele Grüße
Sven

P.S.
Bis jetzt haben sich ja noch nicht viele für das Treffen angemeldet...Wir werden auf alle Fälle kommen und dann machen wir uns halt zu viert eine nette Zeit! :ja:

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3430
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil

Beitrag von Thomas »

In Bezug auf die Anmerkung zu Korsetts mit Halsteil in diesem Thread hier noch ein paar Bilder von meinem letzten solchen Korsett (vor dem jetzigen Softkorsett). Erfreulicher Weise muss ich das gegenwärtig nicht mehr tragen, da sich meine Probleme mit der HWS auf Grund der Korsetttherapie merklich gebessert haben. Aber das Teil ist schon wesentlich unbequemer zu tragen als das Softkorsett:

IMG_0856 2 (3).jpg
IMG_0856 2 (3).jpg (37.57 KiB) 476 mal betrachtet

Das Korsett ohne was drüber....


IMG_0835 (3).jpg
IMG_0835 (3).jpg (25.03 KiB) 476 mal betrachtet

Mit nem Pulli drüber. Da fällt das Korsett selbst kaum mehr auf...

IMG_0842 (3).jpg
IMG_0842 (3).jpg (33.83 KiB) 476 mal betrachtet

Und hier eine etwas größere Aufnahme von der Kinnschale.

Gruß Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
Antworten