Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...
FrauSnuggles
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Mo, 02.07.2012 - 11:46
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyhose mit 72 Grad
Therapie: Korsett Therapie mit Rahmouni und Dr. von Richthofen
Wohnort: Ruhrgebiet

Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von FrauSnuggles »

Seit knapp 2 Wochen bin gehöre ich nun auch zum Rahmouni-Kyhose-Korsett-Klub und berichte mal von meinen ersten Eindrücken.

Am 18.12. war ja der große Tag und ich durfte mein Korsett in Stuttgart in Empfang nehmen. Die ersten Tage mussten wir uns erstmal anfreuden. Durch die Weihnachtstage ist die ganze Eingewöhnung auch erstmal in der Prioritätenliste nach hinten gerutscht und ich habe es 2-3 Tage nicht angezogen.
Wir ich bereits in meinem anderen Thread schrieb ist mein größtes Problem das auffällige Rückenteil. Das Korsett steht dermaßen ab das ich es bis jetzt nicht öffentlich getragen habe. Es sieht aus als ob ich vergessen hätte den Kleiderbügel aus dem Oberteil zu nehmen bevor ich es angezogen habe.
Mein Plan es zur Arbeit zu tragen ist damit für mich erstmal hinfällig.
Ich arbeite momentan zum Glück zuhause und das wird bis 01.02. auch erstmal so bleiben. Das macht es mir einfacher meine Tragezeiten zu erhöhen.

Die letzten Tage zählen eigentlich nicht richtig. Da kam ich auf Tragezeiten von insgesamt 4-5 Std./Tag. Die Weihnachtstage hatte ich es überhaupt nicht an weil wir Besuch hatten und ich der neugierigen Verwandschaft keine Korsettschau liefern wollte :rolleyes:

Seit gestern starte ich also neu durch. Ich hatte es gestern über den Tag verteilt ca. 5 Std. an und habe erstmalig versucht darin zu schlafen. Dafür habe ich es etwas lockerer geschnallt (tagsüber schnalle ich es immer bis zur Linie). Auf der rechten Seite hat es einigermaßen gut geklappt. Ich habe dran gedacht was mir ein Forenmitglied dazu geschrieben hatte.... rechten Arm im 90 Grad Winkel nach oben legen damit das Rekli mir nicht in die Achsel schneidet und den linken Arm locker auf die Hüfte legen. Bin relativ schnell so eingeschlafen.
Auf dem Rücken liegend ging es auch, tut dann aber irgendwann am Kyhosescheitel weh. Also wieder auf die rechte Seite gerollt und weitergeschlafen.
Links geht es nicht. Da bekomme ich den Arm irgendwie nicht weit genug nach oben. Das Rekli schneidet mir dann dermaßen schmerzend in die Haut das das Liegen so unmöglich ist.
Nach 3 Std. habe ich das Korsett im Halbschlaf ausgezogen und neben das Bett gestellt.
Für die erste Nacht und den ersten Versuch fand ich das schon ganz ok und bin schon gespannt wie es heute Nacht klappt.

Die erste Kontrolle habe ich erst am 26.02. Bis jetzt kann ich noch nicht viel zur Aufrichtung sagen. Ich kann halt durch die extreme Rückenpelotte nicht viel erkennen. Die Lordose sieht auf jeden Fall wesentlich besser aus. Mein Bauch und mein Becken steckt durch das Korsett in einer optimalen Position.
Manchmal drückt mir das Korsett auf den unteren Rippenbogen (wie jetzt gerade auch im Sitzen) aber das lässt sich wohl nicht vermeiden. Mein Steißbein ist laut Dr. von Richthofen und Rahmouni extrem geneigt.
Das sieht man vorallem auf dem Röntgenbild. Im Real Life fällt das kaum auf. Nur mein Bauch steht gerne etwas vor, ich werde auch oft für schwanger gehalten :rolleyes: :lach: Dieser Effekt wird durch das Korsett deutlich abgemildert.

Wenn ich das Korsett ausziehe sieht mein Rücken für ca. 3 min (länger leider nicht :/ ) wesentlich gerade aus. Die Kyhhose ist immer noch da, wirkt aber deutlich milder als normal. Das motiviert mich gerade sehr weiterzumachen denn ich erhoffe mir langfristig eine Aufrichtung des Rückens.
Meine Kyphose von 72 Grad ist zunehmend aufgefallen. Ich konnte viele meiner Kleidungsstücke schon nicht mehr tragen wegen des sichtbaren Buckels ;( Durch sorgfältiges Auswählen von Kleidung ist es mir zwar immer noch gelungen die Verkrümmung zu verstecken und ich glaube das mir das meist auch gut gelungen ist aber ich hatte einfach so Angst vor einer Veschlechterung und das Leben mit dieser Krümmung hat mir auch keinen richtigen Spaß gemacht, gerade im Sommer hat mich das extrem belastet.

Deshalb sehe ich die Korsett-Therapie jetzt als Chance und Neubeginn und werde alles dafür tun das dieser Versuch funktioniert.

Ich werde hier von meinen Bemühungen und (hoffentlich) Fortschritten regelmäßig berichten.

Liebe Grüße, Snuggles
korsettuli
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Mo, 09.10.2017 - 21:19
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose, Spondylarthrose, Osteochondrose, Bandscheibenprolaps LWK5/SWK1, Hyperkyphose 61 Grad n Cobb
Therapie: Physiotherapie Fango und Massage, Kur Bad Sassendorf Juni 2017 Kyphosekorsett von Rahmouni seit dem 26.06.2018

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von korsettuli »

Tach Frau Snuggles,
Dein Vergleich mit dem vergessenen Kleiderbügel hinten im Oberteil ist ebenso lustig wie zutreffend. Sah bei mir auch so aus. Ich hab‘ auch nicht verstanden warum das so sein muss. Erst Korsett hinten deutlich sichtbar abstehend, dann dicke Pelotte rein damit die Kyphose korrigiert wird. Beim Kontrolltermin bei Rahmouni habe ich dies mit Herrn Harzer besprochen und gebeten dass, das Korsett enger anliegend thermisch verformt wird und weniger pelottiert wird. Wenn die Aufrichtung erfolgreich bewirkt wird, kann dann stärker pelottiert werden.
Vorschlag: Mach Dir Notizen zu Deinen tatsächlichen Tragezeiten, Uhrzeiten und so, sowie zu Deinen Empfindungen.
Mit: „Wie geht‘s denn so mit Ihrem Korsett?“ „Ja geht so!“ kann man bei Rahmouni nix anfangen. Die brauchen schon genauere Info. Dann können die auch viel ändern und verbessern. Mach Dir Notizen zu Deinen „Problemzonen“, sonst geht es Dir wie beim Arzt in der Sprechstunde, Du vergisst die Hälfte.
Man kann an den Reklinationspelotten (Hörnchen) sowie auch am gesamten Korsett durch Biegen und sogar Abschneiden die Passform und Tragekomfort ändern und verbessern.
Das verbessert die Compliance und dann kommste auch auf nach und nach auf längere Tragezeiten.
Gruß aus dem Rheinland
Korsettuli
Lieber Korsett tragen als Schmerzen ertragen
korsettuli
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Mo, 09.10.2017 - 21:19
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose, Spondylarthrose, Osteochondrose, Bandscheibenprolaps LWK5/SWK1, Hyperkyphose 61 Grad n Cobb
Therapie: Physiotherapie Fango und Massage, Kur Bad Sassendorf Juni 2017 Kyphosekorsett von Rahmouni seit dem 26.06.2018

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von korsettuli »

Ach ja, noch was. Beim KKK (Kyphose-Korsett-Klub) macht Mann (Frau) sich ohnehin nicht viel Gedanken. Einen vorstehenden Bauch braucht man nicht mehr.
Lieber Korsett tragen als Schmerzen ertragen
Sven23
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mo, 17.08.2020 - 22:22
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 62° (ohne K.); Kyphose 33° (mit Korsett), tiefer Scheitelpunkt TH10-12; leichte Begleitskoliose, steilgestellte HWS, flache obere BWS sowie atypische Kyphose- und Lordosebögen; BSV C6/7
Therapie: Rahmouni Korsett (23h/pro Tag); Physiotherapie, Dehnungsübungen, Rollen mit der Blackroll
Wohnort: Halle

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von Sven23 »

Hallo zusammen,
das Abstehen ist so gewollt, damit man das selbst nach der entsprechenden Aufrichtung ausfüllt. Das ist euer ganz persönlicher "Winkelrest" der jetzt noch in der Krümmung steckt.

Viele Grüße Sven
FrauSnuggles
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Mo, 02.07.2012 - 11:46
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyhose mit 72 Grad
Therapie: Korsett Therapie mit Rahmouni und Dr. von Richthofen
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von FrauSnuggles »

Ich habe es heute Nacht geschafft 4 Std. mit Korsett zu schlafen. Um Punkt 03:00 flog es dann allerdings raus. Ich bleibe dran.
Es ging sogar mal kurz auf der linken Seite aber irgendwann hatte ich das Gefühl das mein linker Arm kurz vor dem Absterben ist, da habe ich mich lieber wieder schnell umgedreht :ja:

Gestern habe ich mal wieder versucht rauszufinden, ob sich meine Kyphose im Korsett aufrichtet aber irgendwie hatte ich das Gefühl ich bilde mir die Aufrichtung nur ein. Ich kann mich im Korsett oben rum noch gut bewegen und auch durchaus eine nachlässige Haltung einnehmen.
Der Spielraum ist recht groß. Ich weiß nicht ob das während der Eingewöhnung so gewollt ist.. Natürlich achte ich darauf das ich nicht darin rumlümmel.
Wenn ich das Korsett nach ein paar Std. ausziehe bilde ich mir ein eine minimale Aufrichtung zu erkennen aber die liegt wohl eher im Promille Bereich. Deshalb kann ich den Kontrolltermin eigentlich kaum abwarten. Er ist aber leider erst in über 6 Wochen. Habe schon überlegt den Termin vorzuverlegen. Was meint Ihr? Macht das Sinn oder sollte ich mir jetzt einfach die Zeit nehmen?
korsettuli
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Mo, 09.10.2017 - 21:19
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose, Spondylarthrose, Osteochondrose, Bandscheibenprolaps LWK5/SWK1, Hyperkyphose 61 Grad n Cobb
Therapie: Physiotherapie Fango und Massage, Kur Bad Sassendorf Juni 2017 Kyphosekorsett von Rahmouni seit dem 26.06.2018

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von korsettuli »

Wenn man es dann wirklich schafft sich bis zum Anschlag am Korsett nach hinten aufzurichten stehen die Reklinationspelotten vorn 5cm ab. Sieht auch doof aus. Und die Dinger wären wirkungslos. Ich finde, das Korsett braucht hinten nur wenig höher als der Kyphosepunkt zu sein, dann braucht es auch nicht abzustehen. Die Aufrichtung erfolgt höher und da helfen und korrigieren die Reklinationspelotten.
An Frau Snuggles: den Kontrolltermin könnte man bzw. sollte man vorverlegen wenn‘s dringend wird.
Gruß aus dem Rheinland
Korsettuli
Lieber Korsett tragen als Schmerzen ertragen
FrauSnuggles
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Mo, 02.07.2012 - 11:46
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyhose mit 72 Grad
Therapie: Korsett Therapie mit Rahmouni und Dr. von Richthofen
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von FrauSnuggles »

Wenn ich mich richtig aufrichte im Korsett, stehen die Hörnchen vorne ca einen Zentimeter ab.
Ist das gut so oder sollte das nicht sein?
korsettuli
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Mo, 09.10.2017 - 21:19
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose, Spondylarthrose, Osteochondrose, Bandscheibenprolaps LWK5/SWK1, Hyperkyphose 61 Grad n Cobb
Therapie: Physiotherapie Fango und Massage, Kur Bad Sassendorf Juni 2017 Kyphosekorsett von Rahmouni seit dem 26.06.2018

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von korsettuli »

Passt schon, 1cm ist praktisch anliegend, ein bisschen Abstand soll sein, ist normal.
Wenn Dir manuelle Therapie verordnet wurde, solltest Du die auch nehmen. Das kann Dein vom Korsett gequälter Rücken gut gebrauchen. Du solltest das Korsett auch nicht beim Physiotherapeuten:innen unerwähnt lassen. Erkläre, dass Du ein Korsett trägst (tragen musst) und warum. Da kannst Du auch gleichzeitig erklären, dass ein Korsett nicht grundsätzlich schädlich ist und die Muskulatur nicht grundsätzlich geschwächt wird. Trag es auch wenn Du zur Physio hin gehst und auch auf dem Rückweg.
Ob Du unter Berücksichtigung der derzeitigen COVID-19 Anstekungsgefahr die manuelle Therapie jetzt wahrnehmen willst, musst Du für Dich entscheiden.
Gruß aus dem Rheinland
Korsettuli
Lieber Korsett tragen als Schmerzen ertragen
FrauSnuggles
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Mo, 02.07.2012 - 11:46
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyhose mit 72 Grad
Therapie: Korsett Therapie mit Rahmouni und Dr. von Richthofen
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von FrauSnuggles »

Super, danke, dann bin ich erstmal beruhigt.

Trage das Korsett seit 2 Std und irgendwann zwickt es im Rücken ordentlich. Ich muss mich dann immer ein wenig bewegen, dann wird es besser.

Ich war gestern zur Osteopathie. Bin bei einem ganz jungen, motivierten Osteopathen und der war sehr interessiert an der ganzen Korsettgeschichte. Er hat auch großes Interesse an den Röntgenbildern und würde sie gern mal mit seinem Vater zusammen ansehen (der Vater ist Orthopäde). Er war sehr aufgeschlossen und fand es richtig gut das ich diese Möglichkeit habe um meine Rückensituation zu verbessern.

Zur manuelle Therapie bin ich bisher immer ein paar Häuser weiter gegangen. Die bieten auch Physiotherapie an, aber leider nicht nach K. Schroth :(
Nun überlege ich die ganze Zeit ob ich es mir bequem machen soll und weiterhin hier in die Praxis in der Nachbarschaft gehen soll oder ob ich nochmal nach einer spezialisierten Schroth Praxis suchen soll.....
Es gibt ein paar Privatpraxen, die auch nach Schroth arbeiten aber ich bin gesetzlich versichert und würde daher lieber in eine nicht-private Praxis gehen.
Das Rezept von Dr. von Richthofen ist aus November, nun ist schon wieder das Quartal zu Ende und ich habe mich noch nicht gekümmert. Werde mich Anfang Januar mal intensiver damit befassen müssen.
Sven23
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mo, 17.08.2020 - 22:22
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 62° (ohne K.); Kyphose 33° (mit Korsett), tiefer Scheitelpunkt TH10-12; leichte Begleitskoliose, steilgestellte HWS, flache obere BWS sowie atypische Kyphose- und Lordosebögen; BSV C6/7
Therapie: Rahmouni Korsett (23h/pro Tag); Physiotherapie, Dehnungsübungen, Rollen mit der Blackroll
Wohnort: Halle

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von Sven23 »

Hallo Frau Snuggels,
ich würde das eines nach dem anderen machen und schauen wie dein Körper reagiert.
Erstmal Korsett eintragen, Tragezeit erhöhen, das notieren, Beobachtungen täglich aufschreiben und zweimal pro Woche Physio (Mt lockern dehnen) machen. Das erstmal ein paar Monate, mindestens bis zum Kontrolltermin. Wenn du zeitgleich zuviel machst kann man die Körper Reaktionen schlecht interpretieren und das musst du, um die Infos ggf. an Rahmouni zwecks Änderungen weiter geben zu können.

Nach ein paar Monaten ggf. später oder früher je nachdem wie dein Körper reagiert, käme dann Schroth in Frage.

Viele Grüße Sven
Benutzeravatar
LucaNRW
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Morbus Scheuermann, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: 1. 2007 Korsett von Rahmouni
2. 2016 Korsett von Rahmouni mit Halsteil
3. 2018 Korsett von Rahmouni mit Kopfteil
4. 2020 Milwaukee Korsett für den Tag und Liegeschale für die Nacht.
Wohnort: Neuss

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von LucaNRW »

Hallo Frau Snuggels,
Trage das Korsett seit 2 Std und irgendwann zwickt es im Rücken ordentlich. Ich muss mich dann immer ein wenig bewegen, dann wird es besser.
Genau so sollte es ja auch eigentlich sein. Das Bewegen! Aus der Erfahrung heraus erledigen die meisten Patienten zuerst ihre Angelegenheiten.
Sei es schnell den Haushalt erledigen, einkaufen gehen, etwas Gartenarbeit und so weiter. Geht ohne Korsett einfach besser, ist viel anstrengender und vor allem schneller. Danach widmet man sich dem Korsett und macht damit Pause. Entweder im sitzen mit einer Zeitung oder auf dem Sofa.
Ich habe es nicht anders gemacht und es hat gedauert es zu ändern. Ich habe auch einmal mit Herr Rahmouni darüber gesprochen.

Sinn macht es die täglichen Arbeiten mit Korsett zu erledigen. Ja es dauert länger und es ist auch gefühlt schwieriger. Aber man bewegt sich die ganze Zeit mit Korsett und der Körper bzw dein Gehirn lernt mit der Zeit immer mehr wie man sich richtig bewegt in aufrichter Position und deine Muskeln passen sich in Bewegung mit Korsett der neuen Situation an.
Nach erleigter Arbeit gönnst Du dir dann deine Pause ohne Korsett auf dem Sofa.
Wir ich bereits in meinem anderen Thread schrieb ist mein größtes Problem das auffällige Rückenteil. Das Korsett steht dermaßen ab das ich es bis jetzt nicht öffentlich getragen habe.
Die Weihnachtstage hatte ich es überhaupt nicht an weil wir Besuch hatten und ich der neugierigen Verwandschaft keine Korsettschau liefern wollte
Wie schon an anderer Stelle geschrieben, wünsche ich dir, dass Du dieses Problem schnell für dich beseitigen kannst.
Ich denke es ging uns Anfangs allen so. Wenn es an der Tür geklingelt hat und Freunde vor der Tür standen, (Kamera :D ) habe ich schnell das Korsett ausgezogen und erst dann geöffnet. Das wird auf lange Sicht aber ziemlich stressig. Heute kennen mich alle mit Korsett. Man hat jedem nur einmal erklärt und die Reaktionen waren auch alle positiv. Sie finden es gut, dass ich gegen den Rücken bzw. für den Rücken etwas unternehme.
Bis zum ungenierten Tragen, geschweige denn mit Halsteil, hat es natürlich noch einmal eine ganze Weile gedauert.
Setzte dich da einfach nicht unter Druck. Du hast es gerade einmal 2 Wochen und da ist es vollkommen normal sich erst einmal im vertrauten Umfeld ohne Publikum an die neue Situation zu gewöhnen. Auf lange Sicht wird sich das sicher ändern. :ja:

Meine Frau hat mal zu mir gesagt, als wir im Sommer eine Runde spazieren gehen wollten :" was machst Du denn wenn Du dir mal den Arm oder das Bein brichst und einen Gips tragen musst? Schneidest Du das Teil auf und lässt es Zuhause weil die Leute dann gucken?" :lach:
Die erste Kontrolle habe ich erst am 26.02.
Mein Tipp: Warte bis zu diesem Termin. Bis dahin ist noch Zeit und deine Kyphose wird bis dahin sicherlich noch etwas flexibler werden.
Dementsprechend fällt dann auch die Röntgenkontrolle aus. Wenn Du dann die Aufrichtung im Korsett auf dem Bild siehst wird dich das Ergebniss motivieren und Du weißt warum Du diesen Weg gehst.
Ich freue mich jedes Mal wenn ich beim Kontrollröntgen gewesen bin und das Ergebniss greifbar in Zahlen und Bildern vor mir sehe.
Deshalb sehe ich die Korsett-Therapie jetzt als Chance und Neubeginn und werde alles dafür tun das dieser Versuch funktioniert.
Das ist es und das wird es :top:


Korsettrulli:
Passt schon, 1cm ist praktisch anliegend, ein bisschen Abstand soll sein, ist normal.
Da bin ich mir allerdings nicht so sicher in der Aussage. Ich habe auch bei aktiver Streckung im Korsett null Spielraum in den Reklis. Meine Reklis sind mit steigender Aufrichtung immer nachgebogen worden und sogar im alten Korsett zusätlich pelottiert worden.
Spielraum zwischen Reklis und Brustkorb ergebit in meinen Augen auch keinen Sinn.

Da würde mich mal interessieren ob einige von Euch dort Spielraum haben. Denn angenehmer ist es sicherlich.
Werde mir die Frage einmal notieren.


Das mache ich übrigens immer.
Sachen die mir im Laufe der Zeit im Zusammenhang mit dem Korsett auffallen, oder Fragen die entstehen, notiere ich mir und nehme den Zettel mit.
Sonst fährt man nach Stuttgart, hat seinen Termin, und auf dem Weg nach Hause auf der Autobahn fällt einem dann ein, was man noch fragen wollte.
Das ist mir mehr als nur einmal passiert :lach:
Wenn Du Dinge willst, die Du noch nie hattest, muss Du Dinge tun, die Du noch nie getan hast!
FrauSnuggles
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Mo, 02.07.2012 - 11:46
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyhose mit 72 Grad
Therapie: Korsett Therapie mit Rahmouni und Dr. von Richthofen
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von FrauSnuggles »

vielen Dank für eurer Feedback. Das hilft mir ungemein weiter und motiviert :top: :)
Und ich wünsche allen ein frohes, gesundes neues Jahr :ja:

Ich habe das Korsett gestern erstmalig tagsüber mehr als 5 Std. am Stück angehabt. Zum Fernsehen, Backen, Kochen, Lesen,...
Danach hatte ich tatsächlich den Eindruck das die Aufrichtung eine kurze Weile sichtbar war.

Heute mache ich etwas Schreibtischarbeit und habe auch eben etwas im Haus gemacht (Wäsche, saugen). Das geht im Korsett alles irgendwie obwohl es sehr anstrengend ist. Die Versuchung das Korsett jedesmal auszuziehen ist schon sehr groß. Aber ich will ja auch irgendwie auf meine Stunden kommen und verbiete es mir daher es dauernd auszuziehen.

Einschlafen klappt ebenfalls.. aber länger als 3 Std. geht es nicht. Irgendwann sticht es mir an einer Stelle dermaßen in den Rücken, das nichts mehr geht und ich es ausziehen muss.
Bin allerdings guter Hoffnung das es bald länger klappt denn ich habe tatsächlich eine einigermaßen bequeme Liegeposition damit gefunden :ja:

Die Reklis werden bestimmt beim ersten Kontrolltermin noch angepasst. Die stehen immer dann ab wenn ich mich im Korsett aufrichte. Beim Hängenlassen komme ich direkt vorne dran.

Zum Glück spielt mein Hals-Nacken-Bereich bisher gut mit. Ich neige dort ja sehr zu Verspannungen. Die sind zwar immer noch vorhanden, aber nicht schlimmer geworden. Das ist schonmal sehr gut.
Benutzeravatar
LucaNRW
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Morbus Scheuermann, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: 1. 2007 Korsett von Rahmouni
2. 2016 Korsett von Rahmouni mit Halsteil
3. 2018 Korsett von Rahmouni mit Kopfteil
4. 2020 Milwaukee Korsett für den Tag und Liegeschale für die Nacht.
Wohnort: Neuss

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von LucaNRW »

Heute mache ich etwas Schreibtischarbeit und habe auch eben etwas im Haus gemacht (Wäsche, saugen). Das geht im Korsett alles irgendwie obwohl es sehr anstrengend ist
Da bist Du auf dem richtigen Weg 😃👍🏻
Die Versuchung das Korsett jedesmal auszuziehen ist schon sehr groß
Das habe ich heute noch 😂
Aber auch eine Hausdame die aufpasst das es nicht so ist 😂😂😂
Die Reklis werden bestimmt beim ersten Kontrolltermin noch angepasst.
Ziemlich sicher sogar.
Wenn Du Dinge willst, die Du noch nie hattest, muss Du Dinge tun, die Du noch nie getan hast!
korsettuli
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Mo, 09.10.2017 - 21:19
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose, Spondylarthrose, Osteochondrose, Bandscheibenprolaps LWK5/SWK1, Hyperkyphose 61 Grad n Cobb
Therapie: Physiotherapie Fango und Massage, Kur Bad Sassendorf Juni 2017 Kyphosekorsett von Rahmouni seit dem 26.06.2018

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von korsettuli »

Hi LucaNRW,
Deine Ausführungen zu Korsetttragegewohnheiten sind einleuchtend und - inspirierend. Die Tragezeiten können nicht nur aus Ausruhezeiten bestehen. Wenn man auf längere Tragezeiten kommen will, muß man vieles, auch Arbeiten im Korsett machen, auch wenn‘s mal unbequem ist und länger dauert.
Ja, auch meine Reklis liegen enger als 1 cm an, selbst wenn ich mich strecke und nach hinten lehne schaffe ich keinen cm Abstand. Ich finde den Dauerdruck und die vordere Aufrichtung durch die Reklis durchaus als angenehm.
Gruß aus dem Rheinland
korsettuli
Lieber Korsett tragen als Schmerzen ertragen
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3383
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von Thomas »

Kleiner Beitrag von mir: Meine Reklis liegen auch ständig an. Aber ich spür sie erst, wenn ich mich selbst zu wenig im Korsett aufrichte.

Und ja, Alltagstätigkeiten im Korsett verrichten ist wichtig, auch wenn‘s manchmal stört.

Gruß Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
FrauSnuggles
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Mo, 02.07.2012 - 11:46
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyhose mit 72 Grad
Therapie: Korsett Therapie mit Rahmouni und Dr. von Richthofen
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von FrauSnuggles »

Es gibt nicht viel Neues zu berichten.

Auf mehr als 4 Std. Schlaf komme ich nicht. Irgendwann fühlt es sich im Rücken an als ob darin ein Messer stecken würde und dann kann ich das Korsett garnicht schnell genug ausziehen.

Tagsüber klappt das Tragen recht gut. Ich muss allerdings höllisch aufpassen das ich keine Falte im Korsettshirt habe, sonst wird es richtig richtig schmerzhaft *autsch*
Versuche immer das Shirt nach unten und nach vorne zu ziehen aber einen richtig guten Tipp um Falten im Rücken zu vermeiden habe ich noch nicht.
Wenn ich das Korsett anziehe muss ich mich ja stark aufrichten und die Arme auch für die Reklis nach hinten und oben nehmen um sie quasi über die Reklis zu heben. Dabei entstehen fast immer hinten kleine Falten im Stoff und wenn das Korsett einmal drauf sitzt, kann ich das a) schlecht überprüfen ob alles glatt ist und b) die Falten auch schlecht rausziehen.

Wisst ihr Rat?
Sven23
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mo, 17.08.2020 - 22:22
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 62° (ohne K.); Kyphose 33° (mit Korsett), tiefer Scheitelpunkt TH10-12; leichte Begleitskoliose, steilgestellte HWS, flache obere BWS sowie atypische Kyphose- und Lordosebögen; BSV C6/7
Therapie: Rahmouni Korsett (23h/pro Tag); Physiotherapie, Dehnungsübungen, Rollen mit der Blackroll
Wohnort: Halle

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von Sven23 »

Hallo Frau Snuggels,
Korsetthemd deutlich kleiner wählen. Ich bin (jetzt wieder :) 1,97 und wiege 95 kg und trage M !!!

Viele Grüße
Sven
FrauSnuggles
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: Mo, 02.07.2012 - 11:46
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyhose mit 72 Grad
Therapie: Korsett Therapie mit Rahmouni und Dr. von Richthofen
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von FrauSnuggles »

Ich habe schon Kindergröße genommen. Noch kleiner geht es leider nicht :/
Mittlerweile glaube ich auch das der stechende Schwmerz nachts auch von den Falten im Shirt kommt. Ich trage das Korsett ja nachts etwas lockerer damit ich darin besser liegen kann. Warscheinlich rutscht beim Umdrehen im Schlaf das Hemd auch etwas hin und her und wirft dann irgendwann eine kleine Falte, die mir diese stechenden Schmerzen bereitet.
Heute Nacht werde ich mal versuchen das Korsett neu anzuziehen und auszurichten und weiterzuschlafen.
Sven23
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mo, 17.08.2020 - 22:22
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose 62° (ohne K.); Kyphose 33° (mit Korsett), tiefer Scheitelpunkt TH10-12; leichte Begleitskoliose, steilgestellte HWS, flache obere BWS sowie atypische Kyphose- und Lordosebögen; BSV C6/7
Therapie: Rahmouni Korsett (23h/pro Tag); Physiotherapie, Dehnungsübungen, Rollen mit der Blackroll
Wohnort: Halle

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von Sven23 »

Hallo Frau Snuggels,
was ist denn mit einer kleineren Kindergröße, kleiner müsste doch immer gehen...Es gibt doch 3-Jährige die ein Korsett tragen...

Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen das du eine Lösung findest...vielleicht fällt den anderen ja noch was ein :D
mainy
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: Mo, 27.12.2010 - 19:57
Geschlecht: männlich

Re: Streben nach Aufrichtung - Rahmouni Kyphose Korsett Erfahrungsbericht

Beitrag von mainy »

Ich trage nur noch Funktionsunterwäsche von Decathlon.
Ich verstehe tatsächlich nicht warum sich alle hier die teuren Korsetthemden kaufen. Im Sommer sind die für mich sowieso untragbar.

Vielleicht ist das ja etwas für dich. Schaue ruhig mal bei Decathlon nach "FUNKTIONSSHIRT KURZARM KEEPDRY 500 ATMUNGSAKTIV ERWACHSENE SCHWARZ"

Es gibt dort auch noch viele andere Varianten auch in Kindergrößen und vielen verschiedenen Ausführungen und Farben.
€12 Sind glaube ich auch vollkommen okay.
Antworten