Aktuelle Zeit: So, 21.10.2018 - 22:25
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 20.03.2012 - 12:55 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 27.02.2012 - 14:31
Beiträge: 13
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen,

vorab eine Entschuldigung, falls ich zu viele, zu wirre Fragen stelle oder viele Dinge hier im Forum bereits beantwortet wurden, ich es aber noch nicht gelesen habe.

Ich habe die letzten Wochen viel gelesen und wurde dadurch immer verunsicherter. Aber erst mal kurz zu unserer Situation. Wir, das bin ich, die Mama (37) von Elena (6). Bei Elena wurde Anfang letzten Jahres eine Skoliose diagnostiziert, die wir zuerst mit KG (Vojta) versucht haben, in den Griff zu bekommen.

Bei der Röntgenkontrolle in diesem Jahr stellte sich dann heraus, dass sich die Werte von 2011 bis 2012 von 34,47° auf 38,04° verschlechtert habe. Ich gebe dabei zu, dass es sehr schwierig war, meiner Tochter, die Vojta-Therapie (vor allem Zuhause) "schmackhaft" zu machen, muss allerdings im Nachhinein betrachtet, auch sagen, dass unsere Therapeutin sicherlich nicht die beste war. Sie übte totalen Druck aus, sagte immer, dass es eigentlich nur wirklich was bringen würde, wenn wir die Übungen 4x am Tag machen und hat die Sache damit natürlich nicht besser gemacht. Doch anderes Thema. Wir haben die Behandlung mittlerweile abgebrochen und suchen nach einem neuen geeigneten Therapeuten in Koblenz.

Das eigentliche Problem kommt jetzt. Morgen sollen wir zur ersten Anprobe unseres Korsetts bei Rahm (empfohlen von Dr. Behrens in Bad Neuenahr). Hat jemand Erfahrung mit Korsetts von Rahm? Der OT heißt Roos. Ich bin durch das viele Lesen nun so beunruhigt, dass das Korsett vielleicht nicht ordentlich sein könnte. Hier herrscht ja die Meinung vor, dass die guten Korsetts nur von den einschlägigen Korsettbauern kommen. Nur, ich habe das einfach hier viel zu spät gelesen, da ich mich einfach zunächst auf den Rat des Arztes verlassen habe. Morgen um 8 Uhr soll es soweit sein, meine Tochter realisiert das Ganze noch überhaupt nicht. Ich frage mich nun, wie ich mit dieser Verunsicherung umgehen soll. Soll ich erst mal die Röntgenkontrolle am 30.03. bei Dr. Behrens abwarten und dann eventuell über eine 2. Meinung entscheiden? Kann man mit einem Korsett zu einem der empfohlenen Korsettbauer hin und es überprüfen lassen oder macht man das nicht? Ich fühle mich gerade total hilflos, weil ich so viele Fragen habe.

Ich weiß überhaupt nicht, wie das alles mit Korsett gehen soll, Elena ist schon empfindlich, wenn ihr eine Hose zwackt....Es wäre schön, wenn sich jemand meldet. Vielleicht auch jemand, dessen Kind ebenfalls so früh mit einem Korsett konfrontiert wurde. Sie ist natürlich gerade in der Sturm- und Drangphase, immer in Bewegung und soll dann für 23 Std. ein Korsett tragen, ich habe keine Ahnung, wie wir das schaffen sollen.

Ziemlich verzweifelte Grüße von Biggi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20.03.2012 - 18:07 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: So, 01.10.2006 - 16:52
Beiträge: 1905
Wohnort: Aachen
Alter: 24
Geschlecht: weiblich
Diagnose: urprünglich: Skoliose mit 37 und 24°, seit November 2011 (nach dem Abschulen) 23°th und 17°l
Therapie: 5 Jahre lang Korsett, jetzt nur noch KG nach Schroth
Hallo Biggi,

Was heißt denn "es ist zu spät"? Heißt das, dass ihr morgen schon euer Korsett bekommt?
Du könntest natürlich das Kontrollröntgen abwarten, aber gerade bei den Kleinen will man ja auch schnell wissen, ob das Korsett gut ist oder nicht. Du kannst aber schon mal bei einem anderen (hier empfholenen) Orthopäden einen Termin zur Begutachtung des Korsetts machen (es ist die Frage, was dann terminlich früher ist ;) ). Gerade Dr. Hoffmann in Stuttgart bietet ja auch die Korsettsprechstunde zusammen mit seinem OT an.

Vielleicht kannst du mit deiner Kleinen ja ein Belohnungssystem machen? Es gibt z.B. für x Minuten Korsett tragen einen Sticker, bei y Stickern macht ihr etwas, was sie sich schon lange wünscht? Außerdem gewöhnen sich gerade die Kleinen meist schneller an das Korsett als man denkt. Du kannst ja auch ein bisschen hier im Forum suchen - es gibt ein paar Eltern mit kleineren Kindern, die hier berichten.

LG, Dolphingirl

_________________
Was die Raupe das Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling. (Laozi)
Aktueller Thread: Kontrolle in Bad Sobernheim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20.03.2012 - 18:17 
Newbie
Newbie

Registriert: So, 18.03.2012 - 23:31
Beiträge: 3
Alter: 22
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose 32°
Therapie: - KG nach Schroth seit Februar 2012
- Korsett seit März 2012
Hallo Biggi,

ich kann dir leider nicht alles beantworten, aber als ich letzte Woche mein Korsett bekam, war auch ein kleineres Kind dort (6-7 Jahre) und bekam ebenfalls eines. Das Kind schien zu dem Zeitpunkt überraschend glücklich! Da die Familie mit Freunden dort war, wurde dem Kind erklärt, dass das Korsett es zu etwas Besonderem macht, da das ja nicht jeder hat. Wenn die Einstellung deiner Tochter anfangs positiv ist, wird das sicher klappen ;) Klar, es wird vermutlich nicht leicht sein, sie davon überzeugen zu können, das Korsett regelmäßig zu tragen, aber wie auch Dolphingirl meint, so ein System wäre doch eine gute Möglichkeit. Ein weiterer Aspekt, den ich auch hier im Forum entdeckt habe, dem Korsett einen Namen zu geben! Der Name sollte deine Tochter mit etwas Positivem verbinden.. viel Glück! :)

Liebe Grüße,
Luu

_________________
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20.03.2012 - 20:51 
Seiten-Eigentümerin
Seiten-Eigentümerin
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01.11.2001 - 10:17
Beiträge: 6116
Wohnort: Eifel
Alter: 39
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische thorakolumbal Skoliose
01/2010 thorakal 48°
09/2010 im Korsett 21°
08/2011 72h ohne Korsett ~37°
Therapie: Schroth-KG, 7 Rehas in Bad Sobernheim (91,92,93,95,97,'03,'10)
Rahmouni-Korsett 2002-2004
CCtec-Korsett 2010-2013
Hallo Biggi,

zuerst einmal :welcome: Du brauchst dich für nichts zu entschuldigen, das Forum ist ja dafür da, Fragen loszuwerden!

Da ihr morgen schon das Korsett abholt, kannst du im Moment erst einmal gar nichts tun außer abwarten. Sanitätshaus Rahm kenne ich zwar vom Namen, hab aber noch nie etwas von deren Versorgung mit Skoliosekorsetten gehört. Ich kann mich auch nicht erinnern, den Namen hier im Forum schonmal gehört zu haben. Das kann ein schlechtes Zeichen sein, muss es aber nicht. Frag doch mal, wie viele Korsettversorgungen die im Jahr machen, wie deren Ergebnisse sind und welche Ziele sie mit einer Korsett-Therapie verfolgen. Und dann warte den Kontrollröntgentermin ab.

Kleinere Skoliosen kann vielleicht auch ein OT ausreichend versorgen, der nicht so massenhaft Erfahrung hat- schwierig wird es bei sehr ausgeprägten Skoliosen. Leider sind 38° bei einer Sechsjährigen schon ganz schön viel und ihr solltet alles dafür tun, eine bestmögliche Versorgung zu bekommen. Die Röntgenkontrolle ist ja zum Glück schon sehr bald und danach wißt ihr auf jeden Fall mehr. Unahängig davon kannst du natürlich einen ambulanten Termin in Bad Sobernheim vereinbaren, den du ggf. wieder absagst, falls alles ok ist (wobei eine zweite Meinung nie schadet).

Ich hab auch einen Sechsjährigen zu Hause und kenne den Bewegungsdrang der Kids in diesem Alter, aber wie dolphingirl schon geschrieben hat, fällt es gerade den Kleinsten oft gar nicht schwer, sich an das Korsett zu gewöhnen. Die ersten Tage werden schlimm werden, aber Elena wird sich Tag für Tag besser im Korsett bewegen können und irgendwann gehört es einfach dazu. Vielleicht wird sie es vielleicht sogar irgendwann stolz in der Schule/im Kindergarten präsentieren? Hoffentlich habt ihr ein "cooles" Muster ausgesucht, das hilft den Kids auch schon oft, das Korsett besser zu akzeptieren.

Wenn du Fragen hast, nur her damit!

Liebe Grüße,
sloopy

_________________
Mein Thread: Mein CCtec (Erwachsenen)korsett und ich

"Bewahre mich vor dem naiven Glauben,es müsse im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen." (Antoine de Saint-Exupéry)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20.03.2012 - 21:32 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 27.02.2012 - 14:31
Beiträge: 13
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen,

Danke für die nette Aufnahme im Forum und die guten Tipps. Ich werde bei Rahm morgen auf jeden Fall fragen, wie oft sie sowas machen. Und dann das Röntgen abwarten, jedoch einen Termin bei einem Spezialisten ausmachen, um eine 2. Meinung zu haben, sonst mache ich mich eh nur verrückt und bin unsicher, ob alles richtig läuft.

Das mit den Belohnungen muss sein, habe ich auch in anderen Fällen schon gut eingesetzt.

Elena hat sich ein Schmetterlingsdesign ausgesucht und war beim Eingipsen ganz happy. Zuhause reden wir auch nur positiv davon. Da sie aber natürlich noch keine Ahnung hat, was genau passiert und wie es sein wird, bin ich gespannt. Dass sie etwas Besonderes ist nun mit Korsett finde ich auch eine tolle Idee, kann mir nur leider momentan nicht vorstellen, dass sie das noch so sieht, wenn sie realisiert, welche Einschränkungen sie hat. Aber vielleicht überrascht sie uns ja auch. Der Kinderarzt meinte auch, dass Kleinere es meist besser wegstecken, als man denkt.

Ich hoffe einfach mal darauf.

Vielen Dank ihr Lieben, freue mich weiterhin über Anregungen und Tipps. Gute Nacht erst Mal,
Die Biggi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 21.03.2012 - 17:06 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 21.02.2011 - 15:34
Beiträge: 157
Geschlecht: männlich
Diagnose: Motorradunfall, Scheuermann, Kyphose
Therapie: Rahmouni mit HT ab 3/2011
Vorteil in dem Alter ist, das erste Korsi hält Wachstumsbedingt nicht sehr lange vor (wenige Monate).
Sollte es nicht ausreichend primär Korrigieren (min >50%) dann könnt ihr beim Zweiten alles richtig machen.
Obwohl bei den Werten die Zeit ein wichtiger Faktor ist, also etw. drängt !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22.03.2012 - 09:31 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 27.02.2012 - 14:31
Beiträge: 13
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen,

so, wie gesagt, waren wir nun gestern zur ersten Anprobe und mein mulmiges Gefühl bleibt, d.h. ich werde mich auf jeden Fall jetzt mal um diese Korsettsprechstunde bemühen, da ich keine Lust habe, dass hier jetzt was verpfuscht wird.

Eine Aussage, die mich sehr stutzig machte, war als ich nach den Erfolgsaussichten fragte, da sagte man mir, man könne eine progediente idiopathische Skoliose nur "stoppen", aber nicht wirklich verbessern. Ist das so? Wegen Wachstum? Ich weiß nicht, vielleicht habe ich mich auch bei meiner Frage missverständlich ausgedrückt, aber ich meinte mit wie viel Korrektur man rechnen könnte bei der Röntgenkontrolle. Hhm?

Naja, es muss jetzt noch jede Menge geändert werden. Er hat sich sehr intensiv alles angeguckt und das war jetzt so erst mal für einen Laien in Ordnung, aber ich bin da ja aufgrund des vielen Lesens hier echt skeptisch.

Und wie Radiator sagt, es gilt hier echt keine Zeit zu verlieren....

Wir haben jetzt erst mal eine Woche Schonfrist für die Maus...naja!

Auf jeden Fall hatte ich das mit der Röntgenkontrolle wohl falsch verstanden. Bin davon ausgegangen, dass gleich am nächsten Freitag das im Röntgenbild kontrolliert wird. Ist wohl aber scheinbar erst nach 6 Wochen konsequentem Tragen so. Also sieht man quasi erst dann, ob er mit dem Korsett richtig lag??

Kümmere mich jetzt mal um entsprechende Telefonnummern, damit die Sache ihren Gang nimmt.

LG, Biggi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22.03.2012 - 11:49 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: So, 01.10.2006 - 16:52
Beiträge: 1905
Wohnort: Aachen
Alter: 24
Geschlecht: weiblich
Diagnose: urprünglich: Skoliose mit 37 und 24°, seit November 2011 (nach dem Abschulen) 23°th und 17°l
Therapie: 5 Jahre lang Korsett, jetzt nur noch KG nach Schroth
Hallo Biggi,

cosmicbiggi hat geschrieben:
Eine Aussage, die mich sehr stutzig machte, war als ich nach den Erfolgsaussichten fragte, da sagte man mir, man könne eine progediente idiopathische Skoliose nur "stoppen", aber nicht wirklich verbessern. Ist das so? Wegen Wachstum? Ich weiß nicht, vielleicht habe ich mich auch bei meiner Frage missverständlich ausgedrückt, aber ich meinte mit wie viel Korrektur man rechnen könnte bei der Röntgenkontrolle. Hhm?

Die Aussage macht dich zurecht stutzig. Normalerweise setzt ein OT sich als Ziel, die Verschlechterung der Skoliose nicht nur zu stoppen, sondern die Skoliose zu verbessern und im Idealfall komplett zu korrigieren. Ob das dann klappt, steht noch mal auf einem anderen Blatt, da ja jede Skoliose und besonders deren Progredienz anders ist, aber Grundziel ist, die Skoliose zu verbessern. Da klingeln bei mir schon die Alarmglocken, wenn euer OT etwas anderes behauptet.

cosmicbiggi hat geschrieben:
Auf jeden Fall hatte ich das mit der Röntgenkontrolle wohl falsch verstanden. Bin davon ausgegangen, dass gleich am nächsten Freitag das im Röntgenbild kontrolliert wird. Ist wohl aber scheinbar erst nach 6 Wochen konsequentem Tragen so. Also sieht man quasi erst dann, ob er mit dem Korsett richtig lag??

Natürlich muss man erst mal eine gewisse Zeit abwarten, damit sich deine Kleine an das Korsett gewöhnt. Die Zeit braucht das Korsett sozusagen, um zu wirken. Allerdings finde ich sechs Wochen da gerade bei so Kleinen relativ lang.
Ihr solltet auf jeden Fall sicherheitshalber noch einen Termin bei einem Skoliosespezialisten ausmachen. Adressen und Telefonnummern haben wir übrigens hier aufgelistet:

LG, Dolphingirl

_________________
Was die Raupe das Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling. (Laozi)
Aktueller Thread: Kontrolle in Bad Sobernheim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22.03.2012 - 12:45 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 17.03.2012 - 13:47
Beiträge: 123
Geschlecht: weiblich
Hallo Dolphingirl94 :hallo:

Herzlichen Dank für Deinen Link zu Euren gesammelten Adressen! So ist es viel einfacher. Bisher habe ich mir alles, was ich im Forum fand über die Suchmaschine "ixquick" herausgesucht.

Aber diese Seite ist toll, dort ist wirklich alles zusammen - prima!

Liebe Grüße :hallo:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22.03.2012 - 13:01 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 27.02.2012 - 14:31
Beiträge: 13
Geschlecht: weiblich
@Dolphingirl: Ja, genau, das hatte ich hier auch gelesen. Deshalb hat es mich stutzig gemacht. Gerade weil sie ja noch klein ist und alles noch relativ weich. Danke für die Liste mit den Adressen, dann kann ich heute Nachmittag gleich aktiv werden. Werde auf jeden Fall einen Termin in Sobernheim machen, der Arzt empfahl uns auch dort zu therapieren....

GLG, Biggi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22.03.2012 - 13:06 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 27.02.2012 - 14:31
Beiträge: 13
Geschlecht: weiblich
Eine Frage hab ich noch: Ist es in dem Fall sinnvoller einen Termin bei CCTech direkt auszumachen oder erst in der Klinik Bad Sobernheim zur ambulanten Sprechstunde???

Wäre toll, wenn mir da noch jemand weiterhelfen könnte.

DANKE und sonnigen Gruß,
Biggi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22.03.2012 - 20:40 
Seiten-Eigentümerin
Seiten-Eigentümerin
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01.11.2001 - 10:17
Beiträge: 6116
Wohnort: Eifel
Alter: 39
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische thorakolumbal Skoliose
01/2010 thorakal 48°
09/2010 im Korsett 21°
08/2011 72h ohne Korsett ~37°
Therapie: Schroth-KG, 7 Rehas in Bad Sobernheim (91,92,93,95,97,'03,'10)
Rahmouni-Korsett 2002-2004
CCtec-Korsett 2010-2013
Hallo Biggi,

wenn du nur das Korsett begutachten lassen möchtest, reicht ein Termin bei CCtec. Wenn du auch eine ärztliche Meinung hören willst, musst du einen Termin bei Dr. Steffan oder Dr. Verres vereinbaren. Dr. Steffan kann derzeit nur privat abrechnen und ist glaub ich auch ziemlich ausgebucht.

Gerade im Wachstum kann man mit einem Korsett oft auch noch eine Korrektur erreichen. Deine Tochter ist ja noch sehr jung und hat somit noch viiiiiiel Wachstum vor sich, da sollte schon noch eine Korrektur machbar sein.

Die Korrektur bei der Röntgenkontrolle im Korsett und der letztendliche Therapieerfolg sind allerdings zwei paar Schuhe. Ein Korsett muss eine bestimmte Korrektur aufweisen, damit überhaupt eine langfristige Aufrichtung möglich ist, aber der Röntgenwert im Korsett ist nicht gleich der spätere Endzustand nach Korsett-Therapie, weil man immer nochmal um einige Grad zurückfällt, wenn man das Korsett abgeschult hat. War das jetzt verständlich? :gruebel:

Habt ihr denn jetzt das Korsett schon oder bekommt ihr es dann nächste Woche? Hast du in Erfahrung bringen können, wie viele Korsettversorgungen die im Jahr so machen?

Liebe Grüße,
sloopy

_________________
Mein Thread: Mein CCtec (Erwachsenen)korsett und ich

"Bewahre mich vor dem naiven Glauben,es müsse im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen." (Antoine de Saint-Exupéry)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum