Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Alles zur Korsett-Therapie für Jugendliche und Erwachsene bei Skoliose, Morbus Scheuermann, Kyphose ...
Antworten
Einfach nur Sarah
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 04.07.2018 - 16:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose Tochter *05.12.2007
2015 rechtsthorakal 9°,linkslumbal 10°
2018 rechtsthorakal 24°, linkslumbal 21°
Therapie: 2018 Korsettversorgung
Wohnort: NRW

Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Einfach nur Sarah » Fr, 11.01.2019 - 10:42

Hallo,
meine Tochter hat seit Mai 2018 ein Korsett.Tragezeit sollte 18-20 Std sein, welche sie am Anfang auch wirklich gut eingehalten hat.
Jetzt fangen die Hormone an durchzudrehen und sie trägt es jetzt eigentlich nur noch Nachts. :/
Ich habe versucht sie zu motivieren, habe Kompromisse angeboten, sie hat Kontakt zu anderen Mädels mit Skoliose ect.
Nichts hilft.Ich bekomme nur zu hören das es ihr Leben ist und sie das entscheiden kann.Ihr ist es egal wenn sie später Probleme bekommt usw.
Hat irgendjemand Ideen wie ich sie dazu bekommen kann das sie das Korsett wieder regelmäßig trägt?

Liebe Grüße
Sarah :ja:

Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28° Rotation th +9°/ lu -2°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
02/2019 22° nach 48h ohne Korsett Rotation th+5°/ lu -1°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
alle von Sanomed
Wohnort: NRW

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Sumimasen » Fr, 11.01.2019 - 11:37

Hallo Sarah!
Hach...die PuberTiere :/
Bei meiner Tochter ist es (noch) nicht soweit, aber ich habe schon ordentlich Schiss vor der Zeit.
Tolle Ratschläge habe ich daher nicht... wir arbeiten über ein Belohnungssystem, aber ob das noch bei Deiner Tochter funktioniert ist natürlich schwer zu sagen.
Allerdings möchte ich weitergeben, dass mir Dr. Steffan immer wieder gesagt hat, dass es wichtig ist die Compliance, also die Bereitschaft zur Mitarbeit, aufrechtzuerhalten. Somit ist es ja schon super, wenn Sie es wenigstens nachts trägt. Supoptimal, aber nicht totale Verweigerung. Wichtiger Grundstein.
War sie schonmal in einer Reha? Oft kommen die Mädels von dort ja sehr motiviert zurück...

Liebe Grüße :)

Mama69
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 272
Registriert: Mi, 02.04.2014 - 14:11
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Ich habe selber Skoliose thorakolumbal 70º.
Meine Tochter (15J.) hat Skoliose thorakolumbal 35º sowie eine noch nicht eindeutig klassifizierte Muskelerkrankung.
Therapie: ich: Schroth, Schmerzkorsett, Manuelle Therapie, Spiraldynamik
Tochter: Schroth, Korsett, Manuelle Therapie
Wohnort: Bayern

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Mama69 » Sa, 12.01.2019 - 14:09

Hallo Sarah,
das kann sehr schwierig sein, bei einem pubertierendem Mädel, eine richtig gute Idee, habe ich auch nicht, sie sind ja so verschieden, unsere Kids.

Meine Tochter ist, was das Korsett betrifft, sehr vernünftig. Sie hat allerdings auch täglich das schlechte Beispiel in Form ihrer Mutter vor sich :nein:
Nicht, dass ich Schuld hätte, in meiner Kindheit hatte uns keiner über die Möglichkeit eines Korsetts aufgeklärt, Internet gab es noch nicht.
Nein, was ich damit sagen will ist, meine Tochter sieht meinen sehr verkrümmten Rücken und erlebt tagtäglich die Schmerzen, die ich aufgrund dessen habe. Vielleicht ist das ein Grund ihrer Disziplin.

Von daher finde ich die Idee mit der Reha sehr gut. Zum einen kommen die Kinder sehr motiviert zurück, zum anderen sehen sie auch Fälle, die einen Eindruck vermitteln, wie es werden kann, wenn man das Korsett nicht trägt.
Außerdem sind dort Ärzte und Therapeuten, die sachlich erklären, was passieren kann, das ist mit Sicherheit erfolgreicher, als wenn die Mama dauernd ermahnt.

Vielleicht kann ja auch euer Arzt etwas bewirken, wenn er mit ihr spricht? Du müsstest ihn halt vorab unter 4 Augen briefen.

Mag sein, dass meine Tipps jetzt so aussehen, als würde ich durch Abschreckung erziehen, nein, eigentlich wäre mir ein Belohnungssystem lieber. Ab ich fürchte, das stößt in der Pubertät an seine Grenzen. Manchmal wirkt dann erziehen durch logische Folgen besser (aber wie gesagt, besser, es sprechen andere Personen mit ihr, als die Eltern :/ ).

Gibt es denn einen Grund für die Verweigerung? Schmerzen? Dumme Kommentare anderer? Kleidungswahl?

Christian2019
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do, 17.01.2019 - 13:11
Geschlecht: männlich
Diagnose: Tochter ( *2003) mit 13 Jahren die Diagnose mehr als 50°. (2017)
Therapie: jedes Jahr Bad Sobernheim
Korsettversorgung durch CCTEC

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Christian2019 » Do, 17.01.2019 - 15:40

Eine Reha in einer spezialisierten Klinik (Bad Sobernheim) wäre bestimmt sinnvoll. Dort erfahren die Kinder, dass sie nicht alleine sind. Das hat bei uns auch geholfen. Zur Motivation habe ich Ihr damals ein teures Handy versprochen. Das ist heute nicht mehr nötig, wir sind allerdings nicht allzu sehr pubertätsgeplagt.
In der Schule hat sie sich damals vor die Klasse gestellt und erklärt, dass sie für Ihren Rücken bald ein Korsett tragen muss, und dass sie nicht darauf angesprochen werden möchte. Diese Vorgehensweise hat auch ganz gut funktioniert. Anfangs versuchte sie das Korsett möglichst zu verstecken, mittlerweile ist sie etwas offener damit.

Einfach nur Sarah
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 04.07.2018 - 16:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose Tochter *05.12.2007
2015 rechtsthorakal 9°,linkslumbal 10°
2018 rechtsthorakal 24°, linkslumbal 21°
Therapie: 2018 Korsettversorgung
Wohnort: NRW

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Einfach nur Sarah » Do, 17.01.2019 - 19:10

Hallo .

vielen Dank für eure Antworten😊Belohnungssystem, Kompromisse, Offen vor der Klasse damit umgehen, mit ihr zusammen Lösungen suchen........alles kein Erfolg.
Anfangs war das Korsett tragen kein Problem, wirklich erst jetzt wo die Hormone anfangen verrückt zu spielen😢
Schmerzen hatte sie nie...Gott-sei-dank, aber wahrscheinlich sieht sie darin dann nicht so den Nutzen.
Wir haben Anfang Febuar einen Kontroll Termin im MVZ Bad Sobernheim.Hoffentlich kann der Doc besser an sie rankommen und ihr nochmal deutlich machen wofür sie das macht. Wir wären eigentlich schon Anfang Dezember zum Korsett kontroll Röntgen gewesen, der Termin mußte aber leider verschoben werden da Dr Steffan ausgefallen ist.
Jetzt haben wir Anfang Februar bei einem anderen Doc im MVZ einen Kontrolltermin ohne Röntgen,dafür wäre es wohl zu spät.Vielleicht kann mir Jemand sagen wieso das Röntgen dann nix mehr bringt?
Ich hatte mir von dem Röntgen irgendwie erhofft das sie da nochmal vor Augen geführt bekommt was das Korsett bei ihr bewirkt.
An die Reha hatte ich eigentlich noch nicht gedacht, bzw hatte gehofft das es noch nicht nötig wäre.Bis jetzt hat sie ja nur eine leichte Skoliose.
Ich warte mal ab was bei dem Termin rauskommt.....

Danke nochmal für eure Antworten

Liebe Grüße
Sarah

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13657
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Klaus » Fr, 18.01.2019 - 10:55

Hallo Sarah,
An die Reha hatte ich eigentlich noch nicht gedacht, bzw hatte gehofft das es noch nicht nötig wäre.
Wie die anderen schon zum Ausdruck gebracht haben, eine REHA gerade bei Kindern und Jugendlichen sollte man nicht unterschätzen, schon allein wegen der Kommunikation untereinander.

Gruß
Klaus

Einfach nur Sarah
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 04.07.2018 - 16:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose Tochter *05.12.2007
2015 rechtsthorakal 9°,linkslumbal 10°
2018 rechtsthorakal 24°, linkslumbal 21°
Therapie: 2018 Korsettversorgung
Wohnort: NRW

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Einfach nur Sarah » Fr, 18.01.2019 - 15:42

Hallo Klaus,

Ich denk auf jedenfall drüber nach😊Die Physio meinte zwar sie würde es noch nicht machen, weil sie meint das es sich bei meiner Tochter deutlich verbessert hat aber das Schützt sie ja auch nicht vor Verschlechterung....grade jetzt😖

Liebe Grüße
Sarah

Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28° Rotation th +9°/ lu -2°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
02/2019 22° nach 48h ohne Korsett Rotation th+5°/ lu -1°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
alle von Sanomed
Wohnort: NRW

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Sumimasen » Fr, 18.01.2019 - 16:37

Du?! Die Physiotherapeutin kann nur von außen gucken... wirkliche Klarheit bringt immer nur das Röntgenbild.
Und alles was sie rausholen kann ist super :top:
Meine Tochter ist 8 und ich würde liebend gerne schonmal mit ihr fahren, aber ich habe noch zwei Kinder und weiß nicht, wie ich das derzeit managen soll. Alleine bleibt sie noch nicht drei Wochen weg. Wär ich aber in ihrem Alter auch nicht :nein:
Aber vielleicht liegt da ja auch der Hase im Pfeffer... heißt das so? :lach:
Kann es sein, dass Sie sich durch die Aussage über die Verbesserung auf der sicheren Seite wähnt?
Sie ist 11, oder? Da passiert ja noch einiges an Wachstum, bzw. da geht es erst richtig los :/

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13657
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Klaus » Sa, 19.01.2019 - 10:02

Hallo Sarah,
Die Physio meinte zwar sie würde es noch nicht machen, weil sie meint das es sich bei meiner Tochter deutlich verbessert hat aber das Schützt sie ja auch nicht vor Verschlechterung.
Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass bei einer stationären REHA bessere bzw. optimale Übungen zum Einsatz kommen. Diese intensive Therapie ist nicht zu vergleichen mit der ambulanten Therapie. Und wie schon gesagt, die Begegnung mit gleichaltrigen kann viel bewirken.

Gruß
Klaus

Einfach nur Sarah
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 04.07.2018 - 16:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose Tochter *05.12.2007
2015 rechtsthorakal 9°,linkslumbal 10°
2018 rechtsthorakal 24°, linkslumbal 21°
Therapie: 2018 Korsettversorgung
Wohnort: NRW

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Einfach nur Sarah » Sa, 19.01.2019 - 10:53

Guten Morgen,

ich hab mir auch schon gedacht das die Physio das nur von außen beurteilen kann und das sich meine Tochter dadurch in Sicherheit wiegt. 😔
Wir mußten zur Korsetteingewöhnung für drei Tage ins Krankenhaus, das war für meine Tochter wirklich schwierig, und ich hab noch zwei jüngere Geschwister hier, weswegen sie zumindest unter der Woche allein sein müßte.
Wenn die Reha während der Schulzeit ist(die Ferientermine werden ja bestimmt schon voll sein)würde sie dann da auch Unterricht bekommen?

Wahrscheinlich müßte sie dann einfach da durch. :ja: :cool:

Ich werd zusätzlich versuchen ein Röntgen zu bekommen. Vielleicht hilft das ja auch nochmal, wenn sie ihre Wirbelsäule sieht.

Mit Gleichgesinnten hat sie eigentlich Kontakt. 2 mal die Woche geht sie in eine Skoliose Sportgruppe wo sie mit ca 20 anderen Kindern regelmäßig zusammen ist, aber das hat wahrscheinlich nicht den gleichen Effekt wie wenn man den ganzen Tag mit Gleichgesinnten zusammen ist. :cool:

Viele Grüße
Sarah

Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28° Rotation th +9°/ lu -2°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
02/2019 22° nach 48h ohne Korsett Rotation th+5°/ lu -1°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
alle von Sanomed
Wohnort: NRW

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Sumimasen » Sa, 19.01.2019 - 12:02

Skoliosesportgruppe... Wie cool! :top:
Will ich auch haben :D
Ist die speziell für Kinder/Jugendliche?

Einfach nur Sarah
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 04.07.2018 - 16:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose Tochter *05.12.2007
2015 rechtsthorakal 9°,linkslumbal 10°
2018 rechtsthorakal 24°, linkslumbal 21°
Therapie: 2018 Korsettversorgung
Wohnort: NRW

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Einfach nur Sarah » Sa, 19.01.2019 - 12:38

Sumimasen hat geschrieben:
Sa, 19.01.2019 - 12:02
Skoliosesportgruppe... Wie cool! :top:
Will ich auch haben :D
Ist die speziell für Kinder/Jugendliche?
Ja, die ist speziell für Kinder/Jugendliche.
Ich bin auch froh das ich sowas gefunden habe😊

Und Krankengymnastik haben wir auch gedeichselt bekommen das sie das zu zwei bis drei zusammen machen.Das ist für die Kinder wesentlich angenehmer und motivierender. 😊

AthousandColours
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: Mo, 08.06.2015 - 16:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2015: BWS 30° LWS 29°
2017: BWS 42° LWS 38°
leichter Flachrücken
Therapie: 1. Korsett Mai 2015
2. Korsett Februar 2016
3. Korsett Juni 2018
Schroththerapie
1. Reha Bad Sobernheim März 2016
2. Reha Bad Sobernheim Nov./Dez. 2017
Wohnort: München

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von AthousandColours » Sa, 26.01.2019 - 15:30

Hallo :)

Mir ging es sehr lange genau wie deiner Tochter und ich kann mich allen hier nur anschließen. Eine Reha in Bad Sobernheim ist das Beste was ihr machen könnt, unabhängig davon wie stark ihre Skoliose ist. Ich war selber 2 mal dort und es hat mir beide Male wahnsinnig geholfen, mein Rücken hat sich verbessert aber vor allem psychisch ist die Reha super. Angefangen damit, dass sie ihr Korsett dort gar nicht den ganzen Tag tragen muss weil es durch 6h Therapie täglich gar nicht möglich ist. ;)
Wenn sie es jetzt auch schon nachts trägt ist damit schon fast die größte Zeit abgedeckt und auch während der Freizeit ist es mir immer relativ leicht gefallen das Korsett zu tragen, da es fast schon wie so ein Gruppenzwang ist. Wenn meine Freunde dort ihrs grad anhatten dachte ich mir oft oh ja dann zieh ich meins auch schnell an. Ist fast schon wie so ein Zeichen dafür, dass man dort "dazugehört". :) Das Bewusstsein über den Rücken ist eigentlich den ganzen Tag über da ohne das man groß drüber nachdenken muss oder ständig mahnend daran erinnert wird.
Mir hat auch wahnsinnig geholfen, dass ich nichts anderes im Kopf hatte mit Schule etc. was zuhause oft einfach eine Belastung ist wobei das Korsett dann einfach nur stört :rolleyes: In der Reha ist man umgeben von Leuten denen es genauso geht und man hat nicht ständig andere vor Augen die das Problem nicht haben und kein Korsett tragen müssen.

Sag ihr auch einfach mal, dass du stolz auf sie bist weil sie das Korsett nachts trägt und du sie dafür bewunderst und das nicht selbstverständlich ist. Auch wenn es "zu wenig" ist und du dir sicher mehr Tragezeit wünschst, ist auch diese kurze Zeit schon eine Leistung, denn das Ding überhaupt zu tragen ist schon schwer genug. Mir wurde von Ärzten, Eltern...sehr oft nur vermittelt , dass ich mein Korsett zu wenig trage und wenn ich so weiter mache werde ich später nur Schmerzen und tausend andere Probleme haben. Ich hatte selten das Gefühl, dass überhaupt jemand sieht wie das Korsett mich belastet und das hat mich dann erst recht demotiviert. Deswegen halte ich auch von so "Abschreckmaßnahmen" nicht viel.

Du kannst auch mal probieren, falls du das nicht sowieso schon machst :) , sie immer mal wieder zu fragen ob sie ihr Korsett nicht mal schnell für eine halbe Stunde anziehen will. So motiviere ich mich selbst auch immer, da ich meins wenn ichs schon mal anhabe eigentlich immer länger als die mit mir selber ausgemachten 30 Minuten trage. Und selbst wenn das bei ihr nicht so klappen sollte sind 30 Minuten schon mal besser als gar nichts :)

Mach dir und vor Allem deiner Tochter nicht zu viel Stress :)
Liebe Grüße
Julia

Einfach nur Sarah
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 04.07.2018 - 16:49
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose Tochter *05.12.2007
2015 rechtsthorakal 9°,linkslumbal 10°
2018 rechtsthorakal 24°, linkslumbal 21°
Therapie: 2018 Korsettversorgung
Wohnort: NRW

Re: Wie kann ich meine Tochter motivieren ihr Korsett zu tragen?

Beitrag von Einfach nur Sarah » Sa, 02.02.2019 - 14:24

Hallo Julia,


vielen vielen Dank für dein geschriebenes!

Tatsächlich sage ich ihr das ich stolz auf sie bin und was es für eine Leistung ist das sie es trägt aber ganz oft auch mit den mahnenden Worten das sie später Schmerzen haben wird wenn sie es nicht genug trägt und sich dadurch der Rücken verschlimmert.Auch wenn ich sie nicht unter Druck setzen möchte mache ich es wahrscheinlich unbewußt oft genug.😔
Man möchte ja nur das beste, und meint das auch immer zu tun, auch wenn es bei den Betroffenen ins Gegenteil umschlägt.

Was du geschrieben hast, bzw wie du das alles empfunden hast hat mich sehr berührt, weil es mir vor Augen geführt hat was es mit ihr macht😔
Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.....ich werde einfach mal versuchen mit jeder Tragezeit glücklich zu sein und die Angst der verschlimmerung beiseite schieben. Denn du hast recht....Kleinvieh macht auch Mist😊

Auf die Motivation mit kleinen Tragezeiten zu animieren bin ich irgendwie auch noch nicht gekommen🤔aber das hört sich nach einem guten Plan an und wird ausprobiert.

Am Montag haben wir den Kontroll Termin in Bad Sobernheim, da werd ich das mit der Reha ansprechen.


Vielen Dank nochmal, ich denke du hast mir und dadurch meiner Tochter sehr geholfen.

Liebe Grüße
Sarah

Antworten