Spiraldynamik-Kurs

Ärzte, Therapieformen, Physiotherapeuten, ...
Antworten
Benutzeravatar
Tammi
Profi
Profi
Beiträge: 1334
Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 32° mit 6-7° Rotation, thorakal 28°
11/18: Rotation lumbal 5°
Therapie: Korsett 2/08-5/16:
2/08-2/15 Rahmouni
03/15-5/16 CCtec
KG
8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen)
Barfußschuhe
Wohnort: Südthüringen

Spiraldynamik-Kurs

Beitrag von Tammi »

Hallo :halloatall:,

ich melde mich auch mal wieder.
Da ich in meinem Job öfter mal länger stehen muss, was dann teilweise doch wieder zu leichten, aber unangenehmen, Rückenschmerzen führt, habe ich mir fest vorgenommen, mich im nächsten Jahr mal wieder um meinen Rücken zu kümmern. Ich vermute als Ursache eine leichte Hyperlordose, die auch Dr. Wilke schon angesprochen hat (Gradzahlen gibt es dazu keine, ich meine ich hätte die Lordose auf einem alten Röbi mal im oberen Normalbereich gemessen, aber wenn ich sie aktiv aufrichte hilft das), das "Problem" existiert schon länger, ließ sich bisher aber ganz gut ignorieren. Stabil ist weiterhin alles, auch wenn ich nichts mache.
Naja, auf jeden Fall habe ich mir überlegt, dass ich unbedingt einen Spiraldynamik-Kurs machen möchte, Schroth ist nicht mehr wirklich das Richtige für mich. Daher möchte ich gerne von denjenigen, die bereits einen Kurs gemacht haben, wissen:
Wo war der Kurs?
Wer hat den Kurs gegeben?
Wie lange ging der Kurs?
Was hat es gebracht?
Die Kosten wären auch interessant und ob die Möglichkeit besteht, dass sich die Krankenkasse irgendwie beteiligt (ich vermute mal eher nicht).

Liebe Grüße
Tammi
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726
kuddelmuddel123
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Do, 19.11.2015 - 14:27
Geschlecht: weiblich

Re: Spiraldynamik-Kurs

Beitrag von kuddelmuddel123 »

Hallo Tammi,

ich habe 2017 einen Spiraldynamik-Kurs in Zürich gemacht, den ich nicht empfehlen kann.
Meine Erfahrungen damit habe ich danach hier aufgeschrieben: viewtopic.php?f=4&t=31964&p=1099311#p1099311

Die Dozentin des Züricher Kurses hat in München ihre Praxis - dort war ich nach dem Kurs nicht mehr.
In der anderen Praxis, die mir vom Orthopäden empfohlen wurde, war ich inzwischen öfter. Zunächst alle 2 Wochen, jetzt schon länger alle 2 Monate je 1 Stunde. Die aktuellen Übungen werden dabei meiner Beweglichkeit angepasst und dazwischen übe ich für mich zu Hause.

Für mich ist die Kombination auf Schroth und Spiraldynamik gegen die Skoliose die stimmigste Therapie.

Für die Spiraldynamik zahle ich aktuell (mit Privatrezept) ca. 90 Euro / h. Durch das Rezept fällt die MwSt. weg.
Es gab in München auch eine Praxis, die hätten normale KG-Rezepte "eingelöst" für Spiraldynamik, das wäre aber glaube ich nicht wirklich ok gewesen.

VG, Kuddelmuddel
Antworten