Ich bitte um Eure Hilfe!

Infos zu weiteren WS-Deformitäten, die mit Skoliose zusammen oder alleine auftreten
multifocus
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 07.01.2019 - 19:30
Geschlecht: männlich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von multifocus » Mo, 02.12.2019 - 09:14

Lieben Dank für Eure Antworten.

Habe heute die Diagnose bekommen, dass es sich um einen sehr schwachen beginnenden BSV handelt :( L5/S1. Führt dies nun zu Problemen bezüglich der Reha?
Der Orthopäde heute hatte keine zeit für ein Gespräch (typische Situation hier). muss morgen noch einmal hin...Mittwoch geht es zur Reha :(

multifocus
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 07.01.2019 - 19:30
Geschlecht: männlich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von multifocus » Mo, 02.12.2019 - 15:36

...entschuldigt bitte für meine ganzen Fragen etc...aber ihr seid da meine einzige Anlaufstelle diesbezüglich. Ich habe noch eine Frage. Meine Entlassung ist am 25.12....ich möchte aber Heiligabend mit meiner Familie verbringen.

Kann ich dies bei der ersten Untersuchung direkt anmerken?

kuddelmuddel123
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: Do, 19.11.2015 - 14:27
Geschlecht: weiblich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von kuddelmuddel123 » Di, 03.12.2019 - 22:21

Hi,

in meiner Rehagruppe war eine Frau, die am Dienstag nach der letzten Therapieeinheit weg ist und nicht bis Mittwoch gewartet hat (an dem eh nix mehr passiert ist). Ich meine, dass sie was von "auf eigenen Gefahr" unterschrieben musste - könnte ich aber nochmal fragen - könnte sich jedoch auch geändert haben.
Ist halt die Frage, was am 24.12. noch passieren wird und wie lange Du nach Hause brauchst.

VG, Kuddelmuddel

multifocus
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 07.01.2019 - 19:30
Geschlecht: männlich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von multifocus » Di, 03.12.2019 - 22:48

Danke für Deine Antwort. Ich denke am 24.12. passiert eh nicht mehr viel, wenn ich ansonsten einen Tag später um 8 Uhr eh auschecken müsste. Wenn ich Heiligabend um 9 Uhr fahre bin ich am Nachmittag in der Heimat, das würde mir reichen.

LG
Ben

multifocus
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 07.01.2019 - 19:30
Geschlecht: männlich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von multifocus » Do, 05.12.2019 - 15:58

Nach 2 Tagen ist es wirklich SEHR ernüchternd muss ich sagen, aber wahrscheinlich wird es noch besser....riesige Lücken zw den Anwendungen, ab 15 Uhr nix mehr zu tun, Langeweile pur, keine Sportmöglichkeiten, Schwimmbad erst ab 19 oder 20 Uhr. Keine Massagen etc.
Ich bin von mindestens vier Stunden Bewegung ausgegangen bzw meine es sogar hier gelesen zu haben?

Sabona
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 344
Registriert: Mo, 23.05.2005 - 20:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 89 und 87 Grad
Therapie: Schroth
Wohnort: OÖ.

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von Sabona » Do, 05.12.2019 - 18:54

Hallo Ben, das erstaunt mich jetzt schon ein wenig. Sind wieder mal fast alle Therapeuten krank oder im Urlaub? Aber vielleicht liegt es an der Einführungswoche. Da geht es natürlich noch ein wenig langsamer. Ich bin ja Wiederholungstäter und starte immer sofort voll durch.
Massagen gibt es seit einigen Jahren nur mehr ganz, ganz selten. Angeblich fehlen die Therapeuten dazu. Hydrojet aber meistens schon. Frag einfach mal danach.
Nächste Woche, wenn du dann in der Gruppe bist, ist es bestimmt intensiver.
Wünsche dir eine schöne und erfolgreiche Zeit in BaSa.

Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1410
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von Lady S » Do, 05.12.2019 - 20:06

Wenn es so ist wie früher, dann bist Du am Mittwoch angereist. Heute ist Donnerstag - Du wirst Dich noch wundern...
Keine Sportmöglichkeiten? Der ganze Park steht DIr offen zum Joggen und Walken, oft gibt es auch abends freiwillige Stunden in Yoga (Yoga bei Andrea - wir hatten alle solchen Muskelkater...) Bauch/Beine/Po oder ähnliches. Ausserdem kann man meiner Erinnerung nach im Keller Tischtennis spielen.

Langeweile? Lesen, Spazierengehen, Musik hören, mit anderen was unternehmen (Kino, Kneipen, ...)
Geniesse die Zeit!
Grüsse, Lady S

Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1410
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von Lady S » Mi, 18.12.2019 - 22:06

Und? Wie ist es inzwischen so?
Grüsse, Lady S

general-rammstein
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: So, 01.07.2012 - 16:49
Geschlecht: männlich
Diagnose: hasenbein

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von general-rammstein » Sa, 21.12.2019 - 18:16

Der Multi(Auto)focus sollte stets auf eigene Reichweite eingestellt sein ..

Benutzeravatar
HolzkreuzFrank
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Sa, 03.09.2016 - 10:43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 68 Grad und im Korsett 41 Grad
Therapie: Rahmouni Korsett seid dem 3.11.2016
Wohnort: Essen

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von HolzkreuzFrank » So, 22.12.2019 - 08:51

Hallo
Es würde mich auch interessieren wie es mit dem Tagesablauf aussieht......
Kannst ja mal bitte berichten....
Ich bin auch ab den 8.1. In Bad Salzungen

multifocus
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 07.01.2019 - 19:30
Geschlecht: männlich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von multifocus » Mi, 25.12.2019 - 22:46

Hallo! Bin seit heute wieder zurück und vermisse meine "heile BaSa-Blase" schon ziemlich.

Alles in allem fand ich es durchaus positiv. Ärztlich (Herr Miller) bin ich eher semi-zufrieden, er nimmt sich schon Zeit, aber mehr als die Standard-Aussagen kommen auch von ihm nicht. Ebenso zum Thema Korsett hält er sich eher zurück...

Die Tage waren ab der ersten vollen Woche gut voll. Viel Quatsch (Vorträge, Hydro-jet etc), die Schroth-Gruppen fand ich durchgehend gut. Extremer Mangel an Therapeuten, Krankenstand von 90 Prozent?! Freies Üben mit 20-25 Patienten und ein einziger Therapeut kontrolliert....katastrophal.
Die Therapeuten empfand ich als durchweg nett, kompetent und motiviert.

Meine Schmerzen sind nicht besser geworden, aber ich fühle wie sich mein Rücken etwas entwickelt. Merke die leichten Muskeln und wie Schroth wirkt.

Das Zimmer gleicht einem Hotel, super. Tolle Matratzen (kann man die kaufen???), großes Zimmer, tolles Bad, Terrasse.

Ich habe tolle Menschen kennengelernt, eine Freundschaft geschlossen und habe so viel gelacht wie in den letzten Jahren nicht.

Der Aufenthaltsraum muss DRINGEND renoviert werden. Ein schiefer Billard-Tisch, ein Dartautomat für denen die Patienten bezahlen sollen (ernsthaft), ein defekter Air-Hockey. Traurig dass da nix investiert wird, die Klinik macht sicher genug Geld.

Mein Ziel sind nun täglich ca eine Stunde Schrott zuhause + plus TRENA Nachsorge. Dennoch frage ich mich weiterhin, wie sinnvoll ein Korsett ist. Ich hatte die Hoffnung, BaSa spricht sich dafür aus und unterstützt mich. Meine Ärzte lehnen es ab und ich weiß nicht, wie ich nun weiter voran komme diesbezüglich. Da ich ihn HH lebe, bietet sich CCtec an, ich benötige nur einen Arzt, der es mir verschreibt.

Benutzeravatar
HolzkreuzFrank
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Sa, 03.09.2016 - 10:43
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 68 Grad und im Korsett 41 Grad
Therapie: Rahmouni Korsett seid dem 3.11.2016
Wohnort: Essen

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von HolzkreuzFrank » Do, 26.12.2019 - 09:16

Moin moin
Das hört sich doch ganz gut an......
Bezüglich Korsett tragen da viele Erwachsene auch eins oder eher selten bis kaum?
Wollte nicht der einzige sein der da eins tragen muss.....
Aber wenn sich dein Rücken gebessert hat ist es doch super....

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13924
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von Klaus » Fr, 27.12.2019 - 11:32

Hallo multifocus,
Da ich ihn HH lebe, bietet sich CCtec an, ich benötige nur einen Arzt, der es mir verschreibt.
Nachdem das in Bad Schwartau nicht optimal gelaufen ist, würde ich es jetzt in Berlin bei Dr. Wilke versuchen. Ich denke, Du brauchst die Einschätzung eines Spezialisten, ob ein Korsett überhaupt Sinn bei Dir machen würde. CCtec wird Dir möglicherweise Ärzte in Hamburg nennen können, die für eine Verordnung in Frage kommen könnten, aber das wäre dann schon ein Versuch in Eigenregie.

Aus Deinem Bericht geht nicht hervor, ob Du selbst gemerkt/gefühlt hast, dass ein Korsett Dir weiterhelfen könnte. Also gab es z.Bsp. Situationen, wo zu starke Verkürzungen eine optimale Übungsausführung verhindert haben bzw. hat es dabei zu viel Kraft gekostet ? Gab es Hinweise der Therapeuten? Wurde auf Verkürzungen im gesamten Körper eingegangen, die mangels Zeit nur kurz angesprochen wurden? z. Bsp. Beinstellung? Hier hilft kein Korsett, das muss man selber zuhause angehen.

Die Zurückhaltung in Bad Salzungen kann ich schon verstehen, weil der Anteil der gesehenen Patienten wohl sehr hoch ist, die die dauerhaft notwendige aktive Muskelpflege nicht so in den Vordergrund stellen. ;) Da nützt auch kein Korsett, wenn man die entsprechende Korrektur nicht stabilisiert. Und deshalb muss man dort wohl schon überzeugend auftreten und erklären, warum / wie man konkret selbst vorgehen möchte und auf was man sich einlässt. Es gibt eben ganz unterschiedliche Indikationen für unterschiedliche Korsette.

Gruß
Klaus

multifocus
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 07.01.2019 - 19:30
Geschlecht: männlich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von multifocus » Sa, 28.12.2019 - 11:46

Hallo Klaus,

herzlichen Dank für Deine Antwort.

Die Therapeuten sind nicht auf Verkürzungen eingegangen...die haben maximal die Ausführung korrigiert. Schroth ist anstrengend, ja, aber ich hatte generell keine großen Probleme bei der Ausführung der Übung. Ich mache jetzt zuhause täglich 30 bis 60 Minuten Schroth. Bevorzugt einfache Übungen mit Hocker, Stuhl, Matte. Bald dann auch mit Deuserband und Querbalken.

Mir geht es einfach nur um meine Schmerzen. Ja, machmal waren die weniger während der Reha...und natürlich, 3 Wochen Reha zaubert die Schmerzen nicht weg. Und die Matratze war dort wirklich seeehr bequem. Seit ich zuhause bin sind die Schmerzen unter den Schulterblättern wieder stärker geworden.

Ich möchte diese Schmerzen und eingehend damit die Minderung meiner Lebensqualität bekämpfen, egal wie.

Herr Miller sagte mir, er wäre kein "zugelassener Arzt", daher könne er mir kein Korsett verschreiben....

Wilke ist nun eine Option, das dauert auch wieder x Monate bis zum Termin....parallel versuche ich es mal bei cctec.

Ich weiß doch auch nicht, ob mir ein Korsett helfen kann. Mir geht es nur darum, die Schmerzen zu bekämpfen. Allgemein bin ich wirklich sehr gut beweglich mit der H-Kyphose....wenn ich andere in meinen Gruppen gesehen habe.

LG
Ben

kyphoway
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: So, 15.09.2019 - 12:17
Geschlecht: männlich
Diagnose: 2014: Hyperkyphose 77 Grad
2019: 55-60 Grad
Therapie: 3 Rahmouni Korsette seit 2014
Schroth (inkl. Reha in Bad Sobernheim) seit 2016
Geplant: Korsett ohne Ausziehen zur Wirbelregeneration

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von kyphoway » Sa, 28.12.2019 - 20:43

Hallo Ben,

was ist mit Stuttgart? Der Weg dahin sollte angesichts der Tragweite des Themas meiner Ansicht nach eine untergeordnete Rolle spielen. Hier könntest du relativ sicher, sofern gewünscht und als sinnvoll erachtet, den Weg mit einer Korsetttherapie einschlagen. Angesichts deiner beschriebenen Schmerzsituation halte ich eine dauerhafte vollständige Linderung über reines Muskeltraining für fraglich, da deine Muskeln auch bei einer Stunde Schroth täglich wohl kaum die Korrektur dauerhaft halten können. Die Wirkung der Muskelpflege wird in meinen Augen gegenüber einer Korsetttherapie häufig übeschätzt, denn bei Letzterem wirken um ein Vielfaches stärkere Kräfte und das je nach Tragezeit bis zu rund um die Uhr. Ein gutes Korsett trainiert dabei die Muskeln automatisch. Die parallele Muskelpflege wird wie bereits erwähnt eine signifikante Rolle spielen, wie ich bei mir ebenfalls beobachten kann, jedoch wird diese niemals eine Korsetttherapie ansatzweise ersetzen können meiner Meinung nach. Das hängt sicher immer auch von der individuellen Situation ab. Leichte Fehlhaltungen könnten sich unter Umständen mit reiner Muskelpflege auskorrigieren lassen. In einer Korsetttherapie könnte auch in deinem Fall sehr viel Potential stecken. Dabei spielen deine Leistungsbereitschaft, Energie und Motivation eine große Rolle, die unzähligen Berichte im Forum verdeutlichen dies.

Bzgl. der therapeutischen Begleitung kann ich zumindest aus Bad Sobernheim berichten, dass hier begrenzt eine individuelle Korrektur und Einschätzung von Verkürzungen etc. (bei mir) stattgefunden hat. Auch die ärztliche Unterstützung beschränkte sich auf ein obligatorisches Minimum. Daher bitte ich dich, weiterhin die Verantwortung für dich zu übernehmen und dich unbeeinflusst von ärztlichen (Fehl-)Einschätzungen auf die Lösung für deine Rückensituation zu konzentrieren.


Viele Grüße
Fabian

multifocus
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 07.01.2019 - 19:30
Geschlecht: männlich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von multifocus » Do, 16.04.2020 - 18:57

Huhu,

anbei mal ein paar Neuigkeiten, evtl auch allgemein für das Forum interessant. Nach Monaten der Faulheit habe ich mich mal wieder etwas bemüht und heute mit Herrn Holsten der Orthopädie Technik Bremen telefoniert (die arbeiten mit CCtec zusammen):

Aufgrund dessen, dass ich vor Ort keinen kompetenten Orthopäden kenne (und das Forum ja auch nicht), empfahl er mir Dr. Übeyli aus dem AK St. Georg in Hamburg, mit dem er seit sieben Jahren zusammen arbeitet. Die Sprechstunde ist auch als "Dreier" mit Herrn Holsten zusammen möglich. Das Korsett würde dann von cctec in Berlin gefertigt werden, die optimale Anpassung findet dann wieder in Hamburg (oder Bremen) mit Herrn Holsten statt.

Hat diesbezüglich schon jemand Erfahrungen von Euch? Herr Holsten wirkte am Telefon kompetent und freundlich und nahm sich viel Zeit, mir alles genau zu erklären.

Laut Internetseite werden die Maße für die Korsette nicht über Gipsabdrücke gefertigt, sondern via Rasterwand. Auch hier die Frage, ist das eine gängige Variante?

Liebe Grüße
Ben

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13924
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von Klaus » Fr, 17.04.2020 - 11:54

Hallo Ben,
und heute mit Herrn Holsten der Orthopädie Technik Bremen telefoniert (die arbeiten mit CCtec zusammen):......empfahl er mir Dr. Übeyli aus dem AK St. Georg in Hamburg,.......Hat diesbezüglich schon jemand Erfahrungen von Euch?
ich sag einfach mal, aufgrund der Tatsache, dass Du offenbar nur eine Vorort-Versorgung präferierst und von " Nach Monaten der Faulheit" sprichst, sieht das erst einmal nicht so sehr nach einer langfristigen Korsett-Konsequenz aus, sorry.
Insofern würde ich Dir ganz eigennützig vorschlagen, diese Versorgung für das Forum zu testen. Es geht ja eigentlich darum, wie gut Dr. Übeyli das Kosett für einen Erwachsenen gegenüber der Krankenkasse begründen kann. Die notwendige ärztliche Begleitung wirst Du herausfinden müssen, denn einen Arzt zu haben, der nur ein Korsett verordnet, ist "dünnes Eis". ;)

Gruß
Klaus

multifocus
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 07.01.2019 - 19:30
Geschlecht: männlich

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von multifocus » Fr, 17.04.2020 - 17:53

Hallo Klaus,

wenn der Oberarzt des AK St. Georg nur ein Arzt wäre, der es nebenbei verordnet, würde die Firma cctec und deren Partner hoffentlich nicht seit sieben Jahren mit ihm zusammen arbeiten und Kunden aus der ganzen Republik betreuen...

Und ja, in der aktuellen Situation dort draußen probiere ich gerne einmal die Variante in Hamburg mit der Fa cctec aus, bevor ich es in Berlin bei cctec probieren würde... Rahmouni kommt für mich nicht in Frage.

Und ja. Ich war lange in psychomatischer, klinischer Behandlung. Da ist halt alles nicht so einfach wie man sich das wünscht.

Wie sieht es mit dem vorgehen an der Raster Wand aus, ist das gängig?

Liebe Grüße
Ben

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13924
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von Klaus » Sa, 18.04.2020 - 11:12

Hallo Ben,
wenn der Oberarzt des AK St. Georg nur ein Arzt wäre, der es nebenbei verordnet, würde die Firma cctec und deren Partner hoffentlich nicht seit sieben Jahren mit ihm zusammen arbeiten und Kunden aus der ganzen Republik betreuen...
Na ja, Dr. Übeyli ist im Oktober 2017 Nachfolger von Prof. Dr. Thomas Niemeyer geworden. Von dem war bereits 2012 bekannt, dass er nur noch Patienten bis 20 Jahre behandelt. Aber auch vor 2012 waren die Berichte bei der Erwachsenen-Versorgung nicht überzeugend.
Insofern müsste man die Altersgruppen der Kunden kennen.
Und ja, in der aktuellen Situation dort draußen probiere ich gerne einmal die Variante in Hamburg mit der Fa cctec aus, bevor ich es in Berlin bei cctec probieren würde... Rahmouni kommt für mich nicht in Frage.
Das ist prima, auf einen Bericht bin ich gespannt.
Wie sieht es mit dem vorgehen an der Raster Wand aus, ist das gängig?
Das muss Dir ein CCtec Korsett-Träger erklären, davon gibt es einige.

Gruß
Klaus

Ungerader
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: Di, 11.05.2010 - 23:48

Re: Ich bitte um Eure Hilfe!

Beitrag von Ungerader » Fr, 01.05.2020 - 02:17

Wie sieht es mit dem vorgehen an der Raster Wand aus, ist das gängig?
Das muss Dir ein CCtec Korsett-Träger erklären, davon gibt es einige.
Also bei mir hat's funktioniert. ;D

Röntgenbilder waren natürlich auch vorhanden.

LG
Ungerader

Antworten