Hyperkyphose + Skoliose

Infos zu weiteren WS-Deformitäten, die mit Skoliose zusammen oder alleine auftreten
Antworten
Zecatron
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 29.04.2024 - 17:03
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyper Kyphosis + Scoliosis

Hyperkyphose + Skoliose

Beitrag von Zecatron »

Hallo alle,

Ich bin Portugiese (35 Jahre alt) und bin vor etwa 6 Jahren nach Deutschland gezogen, also entschuldigen Sie, wenn mein Deutsch nicht sehr gut ist.

Ich leide seit meinem achten Lebensjahr an einer Skoliose, die von einem Gymnastikprofessor festgestellt wurde, und außerdem an einer Hyperkyphose, die sich im Laufe meiner Jugend entwickelte. Ich ging zu mehreren Ärzten in Portugal, die sich alle weigerten
Da ich nicht in der Lage war, jede Art von Operation durchzuführen, habe ich mich konservativ verhalten: jahrelange Physiotherapie (Global Postural Reeducation, Schorth), Stretching, Pilates und andere Trainingsformen. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass meine Schmerzen in den letzten zwei Jahren oder so zugenommen haben
und ich habe beschlossen, ein weiteres MRT durchzuführen, und es zeigt, dass ich jetzt einen Druckbruch in einem der Wirbel habe und die Kypshosewinkel höher (10 Grad schlechter) zu sein scheinen als im Jahr 2019.

Ich lebe in München und war bei Doktor Samer Ismail vom WZMO (https://www.wz-muenchenost.de/), der mich an Dr. Gregor Ostrowski weitergeleitet hat, über den ich hier im Forum bereits einige Beiträge gefunden habe. Der Termin ist
Die Operation ist für August/2024 geplant und ich hoffe, dass er mir die Operation empfehlen wird, in der Hoffnung, dass dadurch die Schmerzen gelindert werden, da sie im Moment meine Lebensqualität stark einschränken (ich schaffe es kaum, einen normalen Arbeitstag und den ersten zu überstehen). Ding
Wenn ich zu Hause ankomme, lege ich mich mindestens eine Stunde ins Bett, ich kann nicht mehr wandern oder laufen), ich bin relativ fit und habe keine Gewichtsprobleme, allerdings wird es immer schwieriger wegen Schmerzen meine Dehnübungen machen.

MRTs:
Skoliose cobb: ~20°
scoliosis_2024.png
scoliosis_2024.png (81.67 KiB) 865 mal betrachtet
Kyphose cobb: ~80° (2024) left image, ~61° right image (2019)
side_2024.png
side_2024.png (120.75 KiB) 865 mal betrachtet
I'm also wondering if the difference in angle can be associated to the fact than in 2024 a pillow was put under my legs, it might change the disposition of the spine.

Im MRT-Bericht heißt es:
Beurteilung:
Hyperkyphose, ausgeprägte s-förmige Torsionsskoliose.
Alter Deckplatteneinbruch bei BWK 2, kein Hinweis auf frisches Geschehen, Hinterkanten
intakt. Keine Myelopathie, keine spinale Enge. Kein Vorfall.

Ich habe auch andere ungewöhnliche Gesundheitsprobleme, darunter hyperelastische Haut (ich dachte irgendwann, es sei das Ehler-Danlos-Syndrom, aber ich habe keine Gelenküberbeweglichkeit, die eines der erforderlichen Kriterien für die Diagnose ist) und eine hohe Herzfrequenz beim Training (kann sein). Halten Sie beim Laufen oder anderen Cardio-Übungen mehr als eine Stunde lang ~205 Schläge pro Minute aufrecht. Die hyperelastische Haut kann laut Ärzten ein Zeichen einer Bindegewebsstörung sein und ich weiß nicht, ob sie in gewissem Maße mit den Wirbelsäulenproblemen zusammenhängt.

Alle Vorschläge oder Kommentare, die meine Situation verbessern könnten, sind willkommen. Außerdem bin ich in Deutschland gesetzlich versichert, aber wenn ich auch bereit bin, nach Optionen für eine Operation zu suchen, da ich nebenbei etwas Geld habe, könnte dies auch Folgendes umfassen: Land außerhalb Deutschlands.
Benutzeravatar
eric
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Wohnort: Baumholder

Re: Hyperkyphose + Skoliose

Beitrag von eric »

wenn die unteren beiden Bilder seitliche Aufnahemn sind, dann sieht es für mich nach einer starken Hperkyphose aus.
Zecatron
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 29.04.2024 - 17:03
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyper Kyphosis + Scoliosis

Re: Hyperkyphose + Skoliose

Beitrag von Zecatron »

eric hat geschrieben: Do, 02.05.2024 - 14:06 wenn die unteren beiden Bilder seitliche Aufnahemn sind, dann sieht es für mich nach einer starken Hperkyphose aus.
Ja, sie wurden seitwärts genommen
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15000
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Hyperkyphose + Skoliose

Beitrag von Klaus »

Hallo Zecatron,
Alle Vorschläge oder Kommentare, die meine Situation verbessern könnten, sind willkommen
Eigentlich sind Röntgenaufnahmen im Stehen erforderlich, um die tatsächlichen Winkel zu ermitteln. Insofern kann ein MRT im Liegen die Winkel möglicherweise verfälschen. Das war sicherlich kein offenes MRT, wo man auch stehen könnte.
Unklar ist der LWS Bereich, wo häufig ein Ausgleich der Hyperkyphose in Form einer Hyperlordose vorkommt. Die Skoliose mit 20° ist eine relativ geringe begleitende Skoliose.

Natürlich kann man an eine OP denken, aber vorher solltest Du erst einmal einen gezielten konservativen Versuch starten. Wenn Du das auch möchtest. ;)
jahrelange Physiotherapie (Global Postural Reeducation, Schorth), Stretching, Pilates und andere Trainingsformen.
Also wenn mit "Schorth" die Schroth KG nach Katharina Schroth gemeint ist, wäre das eine gute Möglichkeit, wenn diese Therapie in einer stationären Schroth REHA Klinik erlernt wird. In Deutschland gibt es 2 solcher Kliniken. Ich war selbst in einer solchen Klinik und habe dort einen Mann mit 80° Hyperkyphose kennengelernt.
Es fehlt in der Aufzählung die Korsett-Therapie, mit der hier im Forum viele Erwachsene gute Erfahrungen gemacht haben. Nicht nur bei der Schmerzbekämpfung, sondern auch bei der möglichen Verbesserung der Gradzahlen und damit auch verbundender Vorbeugung gegen weitere Verschlechterung.
Die Veränderung von +19° oder etwas weniger innerhalb von 5 Jahren bzw. die Schmerzzunahme in den letzten 2 Jahren zeigen, dass man das evtl. auch wieder relativ schnell rückgängig machen könnte.
Für diesen Versuch kann ich Dir Dr. von Richthofen in Leonberg (bei Stuttgart) und den Korsettbauer Rahmouni in Stuttgart (versorgt auch ausländische Kunden) aufgrund der positiven Berichte empfehlen. Zumindest kann diese Ärztin einschätzen, ob ein solcher Versuch erfolgeich sein könnte oder ob eine OP angeraten ist.
viewtopic.php?f=25&t=6472


Gruß
Klaus
Antworten