starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Infos zu weiteren WS-Deformitäten, die mit Skoliose zusammen oder alleine auftreten
Antworten
Patrick250
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 18.09.2023 - 21:24
Geschlecht: männlich

starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Patrick250 »

Hallo,
seit etwa Dezember vergangenen Jahres leide ich aufgrund von Muskelschwäche unter einem sehr stark ausgeprägtem Rundrücken. Trotz mehrere ärztliche Untersuchungen gibt es für die Muskelschwäche keinen Befund. Meine Hausärztin empfahl mir gegen die Muskelschwäche Sport bzw. Krafttraining. Welche Übungen können gezielt die Muskulatur im Rücken schnell und effektiv aufbauen, so, dass ich auch beim entspannten Sitzen ganz normal aufrecht mit max. leichten Rundrücken sitzen kann? Denn ich kann kurzzeitig meinen Rücken und den Hals mit bewusster Anstrengung in eine normal aufrechte Haltung bringen. Aber beim entspannten Sitzen habe ich einen extrem starken Rundrücken verbunden mit Schmerzen im Rücken. Dabei muss ich öfters mit den Armen auf dem Tisch abstützen. Auch der Kopf fühlt sich schwer an und hängt nach unten, wenn ich entspannt bin. Ich muss ihn beim Arbeiten am Tisch öfters abstützen. Ohne Tisch stütze ich mich sehr oft auf meine Oberschenkel ab. Dabei wünsche ich mir innerlich sehr oft, dass ich mit Hilfe von Seilen in eine aufrechte Haltung nach oben gezogen werden kann bzw. einen Korsett zu tragen, um Linderung zu erfahren. Aber dadurch würde die Muskulatur sich weiter abbauen und kommt daher als Lösung nicht in Betracht.
Danke.
LG
Patrick
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15019
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Klaus »

Hallo Patrick,

willkommen im Forum.
seit etwa Dezember vergangenen Jahres leide ich aufgrund von Muskelschwäche ..........
Woher weißt Du das oder vermutest Du das nur?
Trotz mehrere ärztliche Untersuchungen gibt es für die Muskelschwäche keinen Befund.
Wer hat denn bislang mit welchen Mitteln (z.Bsp. Röntgenaufnahmen) untersucht.
Denn ich kann kurzzeitig meinen Rücken und den Hals mit bewusster Anstrengung in eine normal aufrechte Haltung bringen.
Das klingt nach einer typischen Fehlhaltung, bei der man tatsächlich nur kurzfristig die normale Haltung einnehmen kann.
Die Ursache sind sehr oft verkürzte Strukturen (Muskeln, Bänder und Sehnen), die gedehnt werden müssen, wobei ein gleichzeitiger Muskelaufbau in der gedehnten Struktur erforderlich ist. Im Prinzip ist das ein Muskelumbau.
Das ist eigentlich keine "Muskelschwäche", bei der Muskeln generell zu schwach ausgeprägt sind. Aber es kann in Kombination auch vorkommen.
Aber beim entspannten Sitzen habe ich einen extrem starken Rundrücken verbunden mit Schmerzen im Rücken. Dabei muss ich öfters mit den Armen auf dem Tisch abstützen.
Vermutlich gibt es hier im unteren Bereich sehr verkürzte Strukturen, gegen die Du aus eigener Kraft nicht mehr ankommst. Und auch hier kann eine generelle Muskelschwäche zusätzlich eine Rolle spielen.

Vor jeder Behandlungsoption (dazu gehören auch "Übungen") muss eine konkrete Diagnose stehen. Dazu gehören entsprechende Röntgenaufnahmen der gesamten Wirbelsäule von vorn und von der Seite mit den entsprechenden Winkeln. Und dann ganz wichtig, die manuelle wirklich kompetente ärztliche Untersuchung, um die Schwachstellen aufzuspüren. Dann kann man einschätzen, welche Behandlungsoptionen in Frage kommen könnten.
So etwas können nur Spezialisten einschätzen, von denen es aktuell leider nur 2 Möglichkeiten für Erwachsene gibt:
http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... =25&t=6472
Bitte auch unbedingt die Einleitung mit der Definition der Spezialisten hier im Forum lesen.

Was mögliche Behandlungsoptionen angeht:
Meine Hausärztin empfahl mir gegen die Muskelschwäche Sport bzw. Krafttraining
Ob es nur Muskelschwäche im Sinne einer schwachen Muskulatur ist, muss noch konkret abgeklärt werden. Wie oben schon geschrieben, geht es wahrscheinlich eher um gezielte Übungen, die einen Muskelumbau erreichen sollen. Mit "Sport" gelingt das nicht und mit Krafttraining kann man nur als zusätzliche Maßnahme arbeiten, wenn man weiß bzw. spürt, was ein Muskelumbau in der eigenen ganz individuellen Situation bedeutet.
In der Regel geht es um die KG nach Katharina Schroth, am besten in einer speziellen REHA, weil das schon komplexe Übungen sein können.
bzw. einen Korsett zu tragen, um Linderung zu erfahren
.

Ein Korsett kann durch Korrektur Schmerzen lindern oder sogar abstellen. Es kann aber auch als stärkste Waffe gegen Verkürzungen eingesetzt werden, was auch zu deutlichen Verbesserungen bei Fehlstellungen führen kann. Eine Fehlstellung kann durch eine länger andauernden Fehlhaltung entstehen.
Aber dadurch würde die Muskulatur sich weiter abbauen und kommt daher als Lösung nicht in Betracht.
Die Muskulatur wird dabei nicht abgebaut, weil es im Korsett Ausgleichsbewegungen gegen den Korrekturdruck gibt.
Allerdings sollte gleichzeitig versucht werden, ein eigenes "Muskelkorsett" mit Schroth KG aufzubauen, um die Abhängigkeit vom Korsett soweit wie möglich wieder zu reduzieren bzw. es ganz wegzulassen.
Ein Korsett ist auch eine Abwägung bezüglich Lebensqualität. Habe ich Beschwerden, die mit dem Korsett vermindert oder beseitigt sind, nehme ich Einschränkung durch das Korsett im Alltag eher hin, als wenn ich keine oder kaum Beschwerden habe.

Gruß
Klaus
Patrick250
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 18.09.2023 - 21:24
Geschlecht: männlich

Re: starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Patrick250 »

Hallo Klaus,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich wollte noch ergänzend schreiben, dass ich seit der Jugend eine leichte Skoliose mit gelegentlichen leichten Schmerzen habe.

Außerdem habe ich seit Ende 2022 unklaren Schwindel, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Schmerzen im rechten Nackenbereich (vor allem beim Kopf nach hinten neigen), Muskelschwäche bzw. starker Rundrücken beim entspannten Sitzen, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit (muss draußen auffällig oft eine Sonnenbrille tragen) und starke Antriebslosigkeit. Trotz mehrere Arztbesuche, einschließlich Krankenhausaufenthalte, konnte man dafür keine körperlichen Ursache bzw. klare Diagnose außer "Somatisierungsstörung" bzw. psychosomatische Beschwerden feststellen. Die darauffolgenden längere Aufenthalten in einer Psychiatrie (als stationsäqualente Behandlung) und auf einer psychosomatischen Station brachten kein Erfolg. Daher gehe ich als nächsten Schritt den Besuch eines Orthopäden an.

Warum können anscheinend nur sehr wenige Fachärzte Rundrücken und Skoliose kompetent behandeln? Denn diese Symptome bzw. Erkrankungen sind doch eigentlich gesundheitliche Probleme, die ganz klar in den Bereich Orthopädie einzuordnen sind bzw. in jeder Ausbildung eines Orthopäden gelehrt werden.

LG
Patrick
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15019
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Klaus »

Hallo Patrick,
Ich wollte noch ergänzend schreiben, dass ich seit der Jugend eine leichte Skoliose mit gelegentlichen leichten Schmerzen habe.
Ein Rundrücken (und damit oft auch ein Hohlkreuz) ist in der Regel mit einer geringen begleitenden Skoliose verbunden, die aber bis ca. 20° meistens nicht relevant ist.
Mit anderen Worten, der Rundrücken / (Hohlkreuz) bzw. die entsprechende Fehlhaltung kann das eigentliche Problem sein und nicht die geringe bzw. "leichte" Skoliose. Das liegt daran, dass eine Skoliose leider eher im Fokus steht, egal wie groß die ist. Da bei Dir offensichtlich keine Röntgenaufnahmen mit entsprechenden Winkeln gemacht wurden (ich hatte danach gefragt), gilt das alles erst einmal nur grundsätzlich.

Was Deine aufgezählten Beschwerden angeht, man kann hier grundsätzlich keine direkten Zuordnungen zu Fehlhaltungen oder Fehlstellungen machen. Es gibt individuell zu viele unterschiedliche Situationen.

Auf psychische Probleme können wir hier in unserem Forum leider nicht eingehen.
Daher gehe ich als nächsten Schritt den Besuch eines Orthopäden an.
Aber bitte ein Spezialist.
Warum können anscheinend nur sehr wenige Fachärzte Rundrücken und Skoliose kompetent behandeln? Denn diese Symptome bzw. Erkrankungen sind doch eigentlich gesundheitliche Probleme, die ganz klar in den Bereich Orthopädie einzuordnen sind bzw. in jeder Ausbildung eines Orthopäden gelehrt werden.
Genau deshalb gibt es ja dieses Forum mit den leider zu vielen negativen eingestellten Erfahrungsberichten. Und eben den seit mindestens 2010 eingestellten positiven Berichten, aus denen sich im Laufe der Jahre die Liste der wenigen Spezialisten herausgebildet hat .
Ich hatte Dir ja empfohlen, auch die Einleitung zu dieser LIste zu lesen. Da steht u.a.
Hier ist zu bedenken, dass Orthopäden ausreichend praktische Erfahrungen mit möglichst vielen unterschiedlichen Wirbelsäulenfehlstellungs - Patienten haben müssen, insbesondere auch mit Erwachsenen. Das ist im Rahmen einer normalen orthopädischen Sprechstunde meistens nicht leistbar.
Gruß
Klaus
Patrick250
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 18.09.2023 - 21:24
Geschlecht: männlich

Re: starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Patrick250 »

Nein, es gibt kein (aktuelles) Röntgenbild von meiner Wirbelsäule.

Ok, ich werde morgen bei einem Spezialisten anrufen, fragen und gegegebenfalls einen Termin vereinbaren.
Patrick250
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 18.09.2023 - 21:24
Geschlecht: männlich

Re: starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Patrick250 »

Ich war heute wegen dem Rundrücken und anderen Beschwerden bei meiner Hausärztin. Da ich noch kurzzeitig mit Konzentration und Anstrengung mich gerade aufrichten kann, sagte sie, dass dagegen nur regelmäßiges daran denken und Sport hilft. Sie diagnostizierte es als "Haltungsschwäche". Während des Arztgespräches erinnerte sie mich immer wieder daran, wenn ich unbewusst meine Arme auf den Beinen abstützte. Dies passierte in dem 10 min Gespräch mindestens 4 mal. Dann sagte sie dazu, dagegen hilft nur Disziplin und dann verabschiedeten wir uns wieder.
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15019
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Klaus »

Und jetzt?

Gruß
Klaus
Patrick250
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 18.09.2023 - 21:24
Geschlecht: männlich

Re: starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Patrick250 »

Ich war bei einem Orthopäden. Er sagte, dass die Ursache meines stark ausgeprägten Rundrückens bzw. Haltungsschwäche Bewegungsmangel ist. Er verordnete mir dann Rehasport.
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15019
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: starker Rundrücken aufgrund von Muskelschwäche - was tun?

Beitrag von Klaus »

REHA Sport ist leider oft eine pauschale Empfehlung von Orthopäden. Das ist keine spezifische Behandlung bei Fehlhaltung/Fehlstellung der Wirbelsäule. Hier muss man immer auf die ganz individuelle Situation eingehen, was beim REHA Sport reine Glückssache ist.

Ich bleibe dabei, nur Spezialisten können am besten einschätzen, welche Behandlungsoptionen bei Dir optimal wirken könnten.

Gruß
Klaus
Antworten