Meine Skoliose

Skoliosen, die als Folge anderer Erkrankungen entstehen (Nerven- und Muskelerkrankungen, Wirbelfehlbildungen usw.)
Antworten
tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Meine Skoliose

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo zusammen
ich bin neu hier in diesem Forum und wollte mal wissen ob mir jemand helfen kann meinen MRT Befund zu erklären.
Ich bin 31 Jahre Jung leide seit 14 bin an Skoliose. Bei MRT war neu aufgetreten initialie Osteochondrosen.
Ich habe gelesen dass diese Krankheit Bauchschmerzen machen kann und ich habe ebenso starke Rückenschmerzen.
KAnn mir jemand helfen ? Mein Orthophäde ist im Urlaub
Mit freundlichen Grüßen
und finde total cool dieses Forum habe hier soviel spannendes über Skoliose gelesen über ähnliche Beschwerden die ich habe :)
Danke schönen Abend


Dieser Thread wurde am 18.11.22 umbenannt- Gruß Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15000
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Befund MRT

Beitrag von Klaus »

Hallo tiegerbalsam,

zunächst mal ist es wichtig zu wissen, dass man eine Skoliose mittels Röntgenbilder (nicht durch ein MRT!) und entsprechender Winkel erfassen sollte. Gibt es diese? Oder sind bislang nur MRT's gemacht worden?

Dazu kommt nach einer Untersuchung die Einschätzung, ob Deine Beschwerden durch diese Skoliose verursacht sein könnten.
In Deinem Fall könnte auch die im MRT festgestellte initiale Osteochondrose eine zusätzliche Rolle spielen, aber wie stark und in welcher Form lässt sich nicht pauschal sagen.

Leider ist es so, dass zu vielen Orthopäden die Kompetenz bei Fehlstellungen der Wirbelsäule fehlen kann, insbesondere bei der konservativen Behandlung von Erwachsenen. Deswegen gibt es hier im Forum eine Liste von ganz wenigen Spezlalisten:
viewtopic.php?f=25&t=6472
Bitte unbedingt die Einleitung vor den Adressen lesen.

Man kann nichts pauschalisieren, weil es sehr unterschiedliche Situationen geben kann, die erst einmal ausreichend (spezial-)ärztlich diagnostiziert werden sollten, ehe man an eine Behandlung und gezielte Tipps denken kann.

Gruß
Klaus
tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Re: Befund MRT

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo Klaus
danke für deine Antwort. Ich find das Forum hier super, ich erfahre hier soviel über Skoliose echt der Wahnsinn soviel weiß kein mancher ARZT :D
Weißt du zufällig was das Wort
Hypertrophe nicht aktivierte Spondylatrhrosen bedeutet? Beidseitig ?
Vielen DANK
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15000
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Befund MRT

Beitrag von Klaus »

Hallo tiegerbalsam,
Weißt du zufällig was das Wort
Hypertrophe nicht aktivierte Spondylatrhrosen bedeutet?
Nein. Ich kann auch nur durch Suche im Netz herausfinden, dass eine aktivierte Spondylarthrose mit einer Entzündung verbunden ist. Im Umkehrschluss bedeutet das wohl, dass keine Entzündung vorhanden ist.
Meine Fragen hast Du leider nicht beantwortet.

Gruß
Klaus
tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Re: Befund MRT

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo Klaus
meine Skoliose wurde seit 14 festgestellt und nicht im MRT das MRT wurde gemacht um andere schlimme Ursachen auszuschliesen. Mehr kann ich nicht schreiben. Aber weißt du was nicht aktivierte Spondylarthrosen bedeutet?
Viele Grüße schönen tag
Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1566
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Befund MRT

Beitrag von Lady S »

tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Re: Befund MRT

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo zusammen kann mir jemand den Befund von MRT erklären
Neu aufgetreten
Bandförmige Signalabhebungen Th2 aufgrund von dckplatten und Initialen Osteochondrosen...
?
Danke
Benutzeravatar
Alex_activitas
Schroth-Therapeut/in
Schroth-Therapeut/in
Beiträge: 744
Registriert: Mo, 04.04.2011 - 15:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 72827 Wannweil
Kontaktdaten:

Re: Befund MRT

Beitrag von Alex_activitas »

Hallo Tigerbalsam,

eine Signalanhebung bedeutet, dass die betreffende Struktur auf dem MRT-Bild heller erscheint. Die Ursachen hierfür können unterschiedlich sein.

Wie Klaus schon geschrieben hat: eine allgemein gültige Aussage auf deine Fragen kann man nicht geben. Dazu wäre in der Tat der komplette MRT-Befund notwendig sowie eine ausführliche Befundung. Nur dann kann man die Befunde auch einordnen.
Denn nur ein "Bild" - egal ob MRT oder CT oder Röntgen - ohne Befundung der Symptomatik sagt sehr wenig aus. Nur die Kombination von beidem kann eine konkrete Aussage herbeiführen.

Viele Grüße,
Alex
Alexander Heidrich - activitas - menschen, die bewegen
Homepage: http://www.activitas.de
activitas auf facebook: https://de-de.facebook.com/activitasWannweil
tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Wiederkehrende Bauchkrämpfe u.s.w.

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo zusammen
gibt es hier jemand der auch eine Skoliose hat und eine beginnende Osteochondrose? Ich habe sehr oft Bauchkrämpfe/Bauchstechen/bauch ziehen...überall zwickt immer was. Bauch wurde alles untersucht. Mein Orthophäde hat gemeint das kommt viel vom Rücken. Kennt das jemand? Es wäre toll, wenn jemand sich mit mit austauschen mag
Ich habe schon einen Antrag zur Reha gestellt :)
Danke Euch ....Liebe Grüße.
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15000
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Wiederkehrende Bauchkrämpfe u.s.w.

Beitrag von Klaus »

Hallo tiegerbalsam,

es wird unübersichtlich, wenn Du mehrere Threads zu Deiner Situation erstellst.
Themen sind zusammengeführt und der Threadtitel wurde geändert Gruß Klaus 18.11.
Ich habe schon einen Antrag zur Reha gestellt
Das gehört eigentlich in Deinen ersten Thread, wo es noch keine konkrete Diagnose mit entsprechenden Winkeln gibt. Die ist aber in Form einer ärztlichen Begründung wichtig, wenn ein solcher Antrag für eine spezielle Schroth REHA (Bad Salzungen oder Bad Sobernheim) auch problemlos genehmigt werden soll. Dazu ist auch die Angabe des Standortes der REHA erforderlich, sonst kann es passieren, dass Du in einer irgendeiner orthopädischen REHA Klinik landest, die nicht zielgerichtet bei Skoliose vorgeht.

Es sei denn, Dein Orthopäde sieht eine komplexe Situation und hat eine bestimmte Klinik im Blick.

Gruß
Klaus
tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Re: Wiederkehrende Bauchkrämpfe u.s.w.

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo Klaus
ich habe gerade nur mal 2 Thread eröffnet. Ich kann meine Fragen und Wünsche nicht zu MRT Befund schreiben weil das ja wieder was ganz anderes ist.
Ich wollte einen Thread eröffnen damit ich mich mit Leuten austauschen kann deshalb habe ich noch einen neuen Beitrag eröffent. Entschuldige, dann sagen Sie mir wie ich diesen BEITRAG wieder löschen kann
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15000
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Wiederkehrende Bauchkrämpfe u.s.w.

Beitrag von Klaus »

Hallo tiegerbalsam,
Ich kann meine Fragen und Wünsche nicht zu MRT Befund schreiben weil das ja wieder was ganz anderes ist.
Na ja, die Bauchschmerzen waren auch da ein Thema.

Wie wäre es denn, wenn ich den Thread "Befund MRT" umbenenne, z. Bsp. "meine Skoliose" o.ä.?
Dann kannst Du dort alles ansprechen und ich verschiebe Deine Frage und meine Antwort aus diesem Thread dort hin.

Gruß
Klaus
tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Re: Wiederkehrende Bauchkrämpfe u.s.w.

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo Klaus,
das wäre super. Danke Dir ! schönes Wochenende!
tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Re: Wiederkehrende Bauchkrämpfe u.s.w.

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo Klaus
aberbitte zügig umändern da ich meine FRAGEN stellen kann.
2 Fragen vorab :
Darf man nur 1 Thread eröffnen ?
2. Sind hier auch echte Ärzte am Werk?
Viele Grüße Damke Dir
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 15000
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Meine Skoliose

Beitrag von Klaus »

Hallo tiegerbalsam,
aberbitte zügig umändern
wir sind hier keine Dienstleister.

Gruß
Klaus
tiegerbalsam100
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Di, 01.11.2022 - 11:16
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose + Lumboischalgie
Therapie: Krankengymnastik früher

Re: Meine Skoliose wichtig neu durchlesen an alle

Beitrag von tiegerbalsam100 »

Hallo
Ich bin es mal wieder
....
Ich war in der Schmerzklinik und dort wurde ich neurologisch untersucht. Skoliose ist ja bekannt bei mir
Allerdings mal eine Frage

ASR
Und PSR beidseitig positiv .

Ist das jetzt gut oder schlecht???
Kein Arzt mag mir Auskunft geben da jeder alles auf die psyche und angsterkrankung schiebt.

Vielen Dank
Neneko
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: So, 12.05.2024 - 19:34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Linkskonvex Skoliose
Therapie: Korsett Behandlung, Osteopathie, Selbst- Belehrung für Physio

Re: Meine Skoliose

Beitrag von Neneko »

Vielleicht fragst du mal einfach nach? Die sollen es dir ruhig erklären was das ist. 😃
Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1566
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Meine Skoliose wichtig neu durchlesen an alle

Beitrag von Lady S »

tiegerbalsam100 hat geschrieben: Mo, 13.05.2024 - 10:29 ASR
Und PSR beidseitig positiv .

Ist das jetzt gut oder schlecht???
Das ist gut, dass Deine Reflexe vorhanden sind (ASR=Achillessehnenreflex, PSR=Patellarsehnenreflex).
Antworten